Sonntag, 26. März 2017
Solidaritätsanzeige

Deutsche Kommunistische ParteiIn Gladbeck ist am Freitag die Kreisvorsitzende der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP), Antje Potratz, attackiert und verletzt worden. Hintergrund des Übergriffs durch einen mutmaßlichen türkischen Nationalisten ist, dass sich die DKP an Mahnwachen beteiligt, mit denen verschiedene Gruppen dagegen protestieren, dass die Stadt Gladbeck ein für den 18. Juni geplantes Konzert der linken türkischen Musikgruppe Grup Yorum verboten hat. Der Angriff erfolgte, während Potratz nach einer öffentlichen Diskussionsrunde »Gegen den Vorwurf der Terrorunterstützung« vor dem DKP-Büro in der Gladbecker Friedensstraße eine Bank aus dem Auto lud. Zunächst wurde sie von dem Angreifer als »Grup-Yorum-Schlampe« beleidigt. Als sie die Kommunistin daraufhin zu dem Mann umdrehte, schlug dieser sie auf die Stirn.

Potratz erlitt bei dem Angriff eine Schwellung auf der Stirn, eine Platzwunde und eine leichte Gehirnerschütterung. Der behandelnde Arzt empfahl ihr, über Nacht im Krankenhaus zu bleiben. Nach dem Angriff stellte die Polizei zwei Beamten zu Potratz' Schutz ab. Sie nahm am heutigen Montag wieder an der Mahnwache zum Protest gegen das Konzertverbot teil. »Jetzt erst recht«, betonte sie. »Ich werde mich nicht einschüchtern lassen.«

»Der Angriff auf unsere Genossin ist eine Folge der nationalistischen Stimmung, die der türkische Präsident Erdogan auch in der Gemeinschaft der Menschen türkischer Herkunft in Deutschland macht«, stellte der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele fest. »Aber dass Erdogan einen so großen Einfluss hat, liegt auch daran, dass Bundesregierung und EU ihn gestützt haben, damit er den Türsteher gegen Flüchtlinge macht. Wir kämpfen gegen rassistische und nationalistische Gewalt. Wir stehen an der Seite der fortschrittlichen Kräfte in der Türkei. Wir sind stolz darauf, Grup Yorum als Gast beim UZ-Pressefest begrüßen zu können.«

Die DKP Gladbeck hat für den 18. Juni eine Kundgebung angemeldet, um auch am Tag des verbotenen Konzertes gegen die Maßnahmen der Behörden zu protestieren. Sie findet statt von 10.00 bis 22.00 Uhr auf dem Gladbecker Festplatz. Im Rahmen der Kundgebung wird auch Grup Yorum auftreten.

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.