Dienstag, 24. Januar 2017
Solidaritätsanzeige

Gemeinsamer Appell der KommunistenWir dokumentieren nachstehend einen bislang von 55 kommunistischen und Arbeiterparteien aus aller Welt unterzeichneten Appell zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus:

Die Befreiung Berlins durch die sowjetischen Armeen im Mai 1945 symbolisiert den Sieg der Völker im Zweiten Weltkrieg und die Zerschlagung des Nazi-Faschismus - der gewalttätigsten Form der Klassenherrschaft, die der Kapitalismus geschaffen hat, und die direkte Ursache für den Krieg und den Tod von Dutzenden Millionen Menschen.

Die entscheidende Rolle für den Sieg am 9. Mai 1945 kommt der Sowjetunion zu, ihrem Volk und der Roten Armee, unter der Führung der Kommunistischen Partei. An der östlichen Front fanden die größeren Kämpfe statt, die den Ausgang des Krieges bestimmten. Des 70. Jahrestags des Sieges zu gedenken, heißt das Heldentum, den Mut und die Entschlossenheit von Millionen sowjetischer Männern und Frauen zu würdigen, die unter enormen Opfern und mit mehr als 27 Millionen Toten Widerstand leisteten und kämpften, und damit den entscheidenden Beitrag zur Zerschlagung der faschistischen Barbarei leisteten. Den 70. Jahrestag zu feiern, heißt auch, das Heldentum, den Mut und die Kampfentschlossenheit von Millionen Widerstandskämpfern und Antifaschisten aus der ganzen Welt zu würdigen, die ihr Leben für den Kampf um den Sieg eingesetzt haben.

Der Nazi-Faschismus war ein brutales Instrument des Großkapitals zur Erhaltung seiner Macht, als es mit der tiefen Krise des Kapitalismus, die auf den Ersten Weltkrieg folgte, vor allem nach der großen Krise von 1929 konfrontiert war, und ebenso mit den Folgen der Oktoberrevolution. Der Antikommunismus war stets ein charakteristisches Merkmal des Faschismus. Immer waren die Arbeiterklasse und die fortschrittlichen Bewegungen seine ersten Opfer. Immer und überall standen die Kommunisten in der ersten Reihe des Widerstands gegen den Faschismus und des bewaffneten Widerstandskampfes.

Heute sind das Wiederaufleben der faschistischen Bedrohung und die Gefahr eines neuen Krieges mit gewaltigen Ausmaßen wachsende Realität. Erneut versucht das Großkapital in Folge einer noch tieferen Krise des kapitalistischen Systems - die aus den ihm innewohnenden unlösbaren Widersprüchen entstand - einen Ausweg aus der Krise zu finden durch Gewalt, durch die brutale Verschärfung der Ausbeutung sowie durch Angriffe auf die Souveränität der Völker und die Unabhängigkeit von Staaten auf allen Kontinenten. Die großen imperialistischen Mächte wollen ihre weltweite Vorherrschaft mit militärischen Mitteln, durch die Ausweitung ihrer Aggressionskriege durchsetzen. Die Ukraine erlebt die Folgen faschistischer Aktivitäten, mit Unterstützung durch die USA und die Europäische Union, sowie durch ihren militärischen Arm, die NATO. Im Namen des »Kampfes gegen den Kommunismus« werden Geschichtsrevisionismus und historische Fälschungen - einschließlich der schamlosen Gleichsetzung von Faschismus und Kommunismus - betrieben, was zur Rehabilitierung des Faschismus führt.

Es ist daher von entscheidender Bedeutung, an die Lehren der Geschichte zu erinnern, an die Verbrechen des Nazi-Faschismus, an seine Klassennatur und an seine Komplizen, die ihm zum Aufstieg verhalfen. Die Tragödie des Zweiten Weltkrieges darf nicht vergessen werden, so daß eine weitere Katastrophe verhindert werden kann.

Die unterzeichnenden kommunistischen und Arbeiterparteien appellieren an die Schaffenden und die Völker der Welt, den Kampf um ihre Befreiung zu verstärken, den 70. Jahrestag des Sieges über den Faschismus zu einem kraftvollen Signal des gemeinsamen Kampfes für Frieden werden zu lassen, des Kampfes gegen die faschistische Bedrohung und gegen den Krieg, der seine Wurzeln im kapitalistischen System hat und eine Bedrohung für die Menschheit ist, sowie des Kampfes für Demokratie, gesellschaftlichen Fortschritt und Sozialismus.

Der Gemeinsame Appell wurde von 55 kommunistischen und Arbeiterparteien aller fünf Kontinente unterzeichnet (Stand vom 8. Mai, 16 Uhr):

KP Albaniens, KP Argentiniens, Algerische Partei für Demokratie und Sozialismus, KP Australiens, Partei der Arbeit Belgiens, KP Brasiliens, KP Britanniens, Neue KP Britanniens, Partei der Bulgarischen Kommunisten, KP Kanadas, KP Chiles, Sozialistische Arbeiterpartei Kroatiens, Fortschrittliche Partei des Werktätigen Volkes Zyperns, KP von Böhmen und Mähren (Tschechien), KP Kubas, KP in Dänemark, KP von Dänemark, Französische KP, Deutsche Kommunistische Partei, KP Griechenlands, Ungarische Arbeiterpartei, KP Indiens, KP Indiens (Marxistisch), Tudeh Partei des Iran, Irakische KP, KP Irlands, Partei der Kommunistischen Neugründung (Italien), Partei der Italienischen Kommunisten, Libanesische KP, Kommunistische Partei Luxemburgs, Neue KP der Niederlande, KP Maltas, KP Mexikos, KP Pakistans, Peruanische KP, Philippinische KP (PKP 1930), Portugiesische KP, KP der Russischen Föderation, Kommunisten Serbiens, Südafrikanische KP, KP der Slowakei, Syrische KP, Syrische KP (Vereinigt), KP Spaniens, Kommunisten Kataloniens (Spanien), KP der Völker Spaniens, KP von Swasiland, KP Türkei, KP Uruguays, KP der Ukraine, KP Venezuelas, KP Vietnams, Neue KP Jugoslawiens, Vereinigte Sozialistische Partei Kataloniens (PSUC-viu, Spanien), Galizische Volksunion (Spanien)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.