23 | 05 | 2019

Parade zum Tag des Sieges. Foto: cpv.org.vnAm 30. April 1975 zogen die Truppen der vietnamesischen Befreiungsfront in Saigon, dem heutigen Ho-Chi-Minh-Stadt, ein. Aus Anlass des 40. Jahrestages dieses historischen Ereignisses, das den Schlusspunkt unter einem 30-jährigen Krieg setzte, fanden am heutigen Donnerstag in der südvietnamesischen Metropole zahlreiche Veranstaltungen, Kundgebungen und eine Parade statt. An dieser nahmen Spitzenpolitiker wie der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Vietnams, Nguyen Phu Trong, Staatspräsident Truong Tan Sang, Premierminister Nguyen Tan Dung, Parlamentspräsident Nguyen Sinh Hung und zahlreiche andere aktive und ehemalige Politiker teil. Auch Vertreter der Veteranen, der Heldenmütter und aller Volksschichten sowie Delegationen aus Laos, Kambodscha und Kuba waren anwesend.

In seiner Rede bekräftigte Premierminister Nguyen Tan Dung die Bedeutung des großen Sieges: »Der große Sieg im Frühling 1975 markiert eine ruhmreiche Seite in der Geschichte des Aufbaus und der Verteidigung des Landes. Wir haben die historische Mission erfüllt, den Süden zu befreien und das Land zu vereinigen. Wir sind in eine neue Ära getreten, die Ära der Unabhängigkeit und der Vereinigung. Dieser Sieg wurde von unseren Freunden weltweit begrüßt. Der Sieg des Widerstandskampfes gegen die Amerikaner war der Sieg des Patriotismus und des Wunsches nach Frieden, Unabhängigkeit, Freiheit und Vereinigung des Landes.«

Der Premierminister bedankte sich bei den sozialistischen Ländern, vor allem bei der damaligen Sowjetunion und China, für ihre Hilfe: »Die Partei und das ganze Volk sollen sich gemeinsam bemühen, um den Wunsch des Präsidenten Ho Chi Minh nach einem starken Land zu erfüllen. Wir bauen ein einiges, sozialistisches Land mit einem reichen Volk, mit Demokratie, Gleichberechtigung und Modernität. Dabei sind wir entschlossen, die Unabhängigkeit, die Landeshoheit und das ganze Territorium zu verteidigen.«

Für die Veteranen erinnerte Generalmajor Nguyen Van Thai an den Sieg vor 40 Jahren. Im Namen der Jugendlichen des ganzen Landes versprach die Studentin Nguyen Dao Phuong Thuy aus der Rechtshochschule in Ho-Chi-Minh-Stadt, die ruhmreiche Tradition fortzusetzen und aktiv zum Aufbau des Landes beizutragen.

An der anschließenden Parade und dem Marsch beteiligten sich die Streitkräfte und Vertreter aller Klassen wie der Bauern, der Arbeiter und der Unternehmer sowie der Organisationen wie der Vaterländischen Front, des Frauenverbands, des Veteranenverbands und des Jugendverbands.

Quelle: Stimme Vietnams / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.