Zentralrat ArmenierAserbaidschaner tragen seit vergangenem Donnerstag mutmaßlich die Konflikte aus ihrem Heimatland nach Deutschland. In der Nacht zum 23.07.2020 ist ein Brandanschlag auf die Botschaft der Republik Armenien in Berlin verübt worden. Dabei ist ein Dienstfahrzeug vollständig abgebrannt.

Unmittelbar in den Tagen danach sind etliche von Armeniern betriebene Geschäfte und Unternehmen von Aserbaidschanern in Köln, Hamburg angegriffen und verwüstet worden, so unter anderem die InVenus-Bar einer armenischen Familie in Köln-Mülheim und eines Taxiunternehmers in Köln.

„Die Diktatur Aserbaidschan ist wohl gewillt ihren Krieg gegen die Armenier in Deutschland mit terroristischen Methoden auszutragen“, sagt Dr. Schawarsch Owassapian, Vorsitzender des...