In Bolivien haben der Gewerkschaftsdachverband und die sozialen Bewegungen den Ende Juli begonnenen Generalstreik ausgesetzt. Grund dafür ist die Unterzeichnung eines Gesetzes, das die mehrfach verschobenen Parlaments-und Präsidentschaftswahlen nun zwingend auf den 18. Oktober festlegt.

Die Regierung unter der nach dem Putsch gegen den im Oktober 2019 gewählten Evo Morales als Präsidentin eingesetzten Jeanine Áñez hatte die Wahl unter dem Vorwand der Corona-Pandemie mehrmals verschoben. Bei den Umfragen liegen die Kandidaten der MAS (Movimiento al Socialismo, Bewegung zum Sozialismus) von Evo Morales klar vorn. Morales koordiniert den Wahlkampf aus dem argentinischen Exil.

Gewerkschafter und Indigenenverbände wehrten sich mit...

Der Dachverband der bolivianischen Gewerkschaften (Central Obrera Boliviana, COB), die indigene Organisation der „Roten Ponchos“, der „Einheitspakt“ (Pacto de Unidad) und weitere soziale Verbände haben am Montag mit einem unbefristeten Generalstreik und landesweiten Protestaktionen gegen eine erneute Verschiebung der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen begonnen. Wie örtliche Medien...

Am 10. November 2019 trat der erste indigene Präsident Boliviens von all seinen politischen Ämtern zurück. Damit beugte er sich den Drohungen des Oberkommandeurs der Streitkräfte, William Kaiman, der Morales zum Rücktritt aufgefordert hatte. Begleitet wurde der Putsch von einer Welle der Gewalt gegen die indigene Bevölkerung und linke PolitkerInnen, ja selbst kubanische ÄrztInnen und...

200724muskDer Multimilliardär und Unternehmer Elon Musk (Tesla, SpaceX, ehem. PayPal) zeigt immer wieder, welches Gesicht sich hinter der Maske von Demokratie und Freiheit des Imperialismus verbirgt. Zuletzt war er in den Schlagzeilen, weil er inmitten des Corona-bedingten Lockdowns die Arbeiterinnen und Arbeiter, die in seiner kalifornischen Fabrik beschäftigt sind, widerrechtlich zwang, zur Lohnarbeit zu...

cuba minrexDie nachstehende Erklärung des kubanischen Außenministeriums haben wir  der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma entnommen.

Die De-facto-Behörden Boliviens gaben am Nachmittag des 21. Juli öffentlich bekannt, dass die Immobilie, die unter dem Namen „Klinik des Mitarbeiters“ bekannt und Eigentum der Republik Kuba ist und am 15. November 2019 gewaltsam von der...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Sonntag, 19. Juli 2020. Ein weiterer trauriger Tag für die Bolivianer. Die Nachrichten berichten, dass die Abholung von Leichen auf den Straßen und in den Häusern zunimmt, die im Verdacht stehen, mit COVID-19 infiziert worden zu sein.

Aus einem AP-Bericht geht hervor...

Wenige Wochen vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 6. September geht das Putschistenregime in Bolivien verstärkt gegen linke Kandidaten und die Anführer sozialer Bewegungen vor. Die im November 2019 durch einen Staatsstreich an die Macht gelangte „Übergangsregierung“ will sich durch die Wahlen legitimieren lassen. Doch da die frühere Regierungspartei „Bewegung zum Sozialismus“

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Die lateinamerikanische Rechte strebt mit allen Mitteln danach, die politische Macht in der Region zu erlangen, sei es durch Justizialisierung ihrer Gegner, Diskreditierungskampagnen gegen fortschrittliche Führer oder, wie in jüngerer Zeit, Behinderung der Wahlprozesse wie...

Nach mitt­ler­wei­le wider­leg­ten Vor­wür­fen der Orga­ni­sa­ti­on Ame­ri­ka­ni­scher Staa­ten (OAS), Evo Mora­les habe die Prä­si­dent­schafts­wah­len im Okto­ber 2019 gefälscht, putsch­te sich im Novem­ber ein markt­li­be­ra­les Regime unter Jea­ni­ne Áñez an die Macht. Die von Washing­ton, Brüs­sel und Mos­kau als Prä­si­den­tin aner­kann­te Áñez kün­dig­te damals an, nur bis zu zeit­nah...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Die bemerkenswerte Inkongruenz zwischen der künstlichen Machtausübung der von der selbsternannten Präsidentin Jeanine Áñez vertretenen Macht und dem Druck eines Parlaments, das versucht, die Mehrheitsstimme der Partei Bewegung zum Sozialismus (MAS) zu behaupten, ist ein...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Die Washington Post veröffentlichte am Donnerstag eine Analyse der Spezialisten für Wahlintegrität Jack Williams und John Curiel vom MIT (Election Data and Science Lab), woraus hervorgeht, dass es in Bolivien „keinerlei statistische Beweise für Betrug gibt", wie seinerzeit...