Heute ab 6 Uhr ruft ver.di die Beschäftigten des Münchner Briefzentrums zum Streik auf, um den Druck auf den Vorstand der Deutschen Post AG in der gegenwärtigen Tarifrunde zu erhöhen. Der Aufruf ergeht an sämtliche Schichten (Früh-, Spät- und Nachtschicht).

Im Münchner Briefzentrum werden pro Tag ca. eine Million Briefe bearbeitet. Die Auswirkungen werden bundesweit spürbar sein, insbesondere ist aber die Zustellung in den Postleitzahlregionen 80 und 81 betroffen. Lediglich die Beamten sind nicht zum Streik aufgefordert.

  • Streikkundgebung
    Heute, Mittwoch, ab 09.30 Uhr
    Briefzentrum Arnulfstr. 195

Es sprechen:

  • David Merck
    ver.di Bayern, Leiter Fachbereich Postdienste
  • Vertreter der Arbeitskampfleitung
    München
  • Kolleg*innen des Öffentlichen Dienstes und der MVG,
    die ebenfalls in Tarifauseinandersetzungen sind

Mit einer Großtransparent-Aktion wird auf die berechtigen Forderungen der ansonsten so gepriesenen „Corona Helden“ aufmerksam gemacht.

Quelle:

ver.di Bayern