20 | 02 | 2020

Das Finanzamt Berlin hat dem Bundesverband der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) den Status der Gemeinnützigkeit entzogen. Wir, die Föderation der demokratischen Arbeitervereine (DIDF), sind erschüttert über diese Entscheidung und fordern die umgehende Rücknahme dieser Entscheidung. Die Entscheidung ist keine juristisch-formale, sondern eine mit politischer Sprengkraft!

Die 1947 von Überlebenden der KZ`s des faschistischen Hitlerregimes und Exildeutschen gegründete VVN-BdA ist die größte, älteste, überparteiliche und überkonfessionelle Organisation von Antifaschistinnen und Antifaschisten in Deutschland. Sie vertritt die Interessen von Verfolgten und Widerstandskämpferinnen und -kämpfern, sowie deren Nachkommen, sie tritt für Frieden und Völkerverständigung ein und hat wesentlich dafür gesorgt, dass die Verbrechen des Nazi-Regimes nicht in Vergessenheit geraten sind. In der VVN-BdA sind noch die letzten Zeitzeugen der grausamen Gräueltaten der Nazis und des Hitlerregimes organisiert. Sie besuchen Schulen, halten Vorträge und stellen sich alten und neuen Nazis in den Weg, wenn diese Aufmärsche organisieren und ihren Hass durch die Strassen tragen möchten. Die Organisation und ihre Aktivisten setzen sich für die Interessen der Gesellschaft ein und erfüllen gemeinnützige Zwecke!

Die Aberkennung der Gemeinnützigkeit zu einer Zeit, in der faschistische Organisationen und rassistische und rechte Parteien samt ihrer menschenfeindlichen Ideen an Kraft gewinnen, bedeutet, dem Antifaschismus in praktischer Konsequenz den materiellen und finanziellen Boden zu entziehen! Denn verbunden mit dem Entzug entstehen Steuernachforderungen in fünfstelliger Höhe, die noch in diesem Jahr fällig werden. Weitere Nachforderungen sind zu erwarten und auch zukünftig drohen wesentlich höhere steuerliche Belastungen. Dabei ist der antifaschistische Kampf heute wie damals keine Schuld, sondern eine gesamtgesellschaftliche und gemeinnützige Pflicht!

Als Teil der antifaschistischen Bewegung in Deutschland erklären wir als DIDF unsere uneingeschränkte Solidarität mit der VVN-BdA und fordern das Land Berlin auf, den Entzug der Gemeinnützigkeit umgehend zurückzunehmen.

Föderation der demokratischen Arbeitervereine (DİDF)

Bundesvorstand

Köln, 26.11.2019

Quelle:

DIDF

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.