Sonntag, 30. April 2017
Solidaritätsanzeige

ver.diver.di Berlin ruft alle ihre Berliner und Brandenburger Mitglieder auf, Zivilcourage zu zeigen, sich am 9. Mai 2015 jeder Form rassistischer Diskriminierungen entgegen zu stellen und sich ab 14 Uhr an der vom Bündnis »9. Mai Nazifrei« veranstalteten Gegenkundgebung vor dem Bundeskanzleramt zu beteiligen.

Die Veranstaltung richtet sich gegen eine Demonstration, die unter dem Slogan »Gemeinsam für Deutschland« beworben wird. Verschiedene Gruppen wollen am 9. Mai voraussichtlich ab 15 Uhr ausgehend vom Washingtonplatz am Hauptbahnhof in Sichtweite des Reichstags demonstrieren. Auf Facebook wird zu der Kundgebung unter dem Titel »1.000.000 Stimmen gegen die Islamisierung und Amerikanisierung Europas« aufgerufen, fast 35.000 Personen haben auf der Seite bereits ihre Teilnahme angekündigt. Unter den erwarteten Teilnehmern sind »Reichsbürger«, Verschwörungsideologen und Aktivisten einer rechten Abspaltung der so genannten »Montagsmahnwachen«. Diese wollen sich an diesem Tag versammeln, um in Sichtweite des Reichstages gegen das »BRD-Regime« zu demonstrieren.

Aktuelle Infos und Hintergründe: www.berlin-gegen-nazis.de

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.