Im bundesweiten Tarifkonflikt um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) hat ver.di heute den Druck auf die Arbeitgeber mit einem bundesweiten Warnstreik erhöht, da sich die Arbeitgeber (VKA) gegen die Aufnahme von Tarifverhandlungen ausgesprochen hatten. Auch in Nordrhein Westfahlen nehmen rund 12.000 Beschäftigte in kommunalen Verkehrsbetrieben an einem ganztägigen Warnstreik teil.

Auf einer Streikversammlung in Düsseldorf ermahnte der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke die VKA, ihre Verweigerungshaltung aufzugeben. „Angesichts 15.000 fehlender Stellen im öffentlichen Personennahverkehr und krankmachender Arbeitsbedingungen, ist es völlig unverständlich, dass die Arbeitgeber bundesweite...

Neben den Arbeitsniederlegungen im Tarifkonflikt im ÖPNV nehmen heute auch wieder über 600 Beschäftigte im öffentlichen Dienst an Warnstreiks teil. Gestreikt wird heute unter anderem im Landkreis Göppingen in allen Bereichen, von Kitas über Stadtverwaltung bis zu Kliniken, in Rastatt und Baden-Baden, sowie in Stuttgart bei der AWS und im Garten-, Friedhof- und Forstamt. Morgen werden die...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat – wie bereits angekündigt - die Beschäftigten der Charité und Vivantes für den 29. und den 30. September 2020 im Rahmen der Tarifrunde des öffentlichen Dienstes zu einem Streik aufgerufen. Am heutigen (29.9.) Vormittag waren rund 400 Beschäftigte von vivantes und Charité im Ausstand. »Gerade noch wurde den Beschäftigten in der öffentlichen...

Im Vorfeld der Gesundheitsministerkonferenz gibt es neue Proteste des Krankenhauspersonals. "Seit Jahren sind unsere Arbeitsbedingungen schlecht, aber durch Corona spitzt sich alles noch mehr zu", sagte Anja Voigt, Krankenpflegerin auf der Intensivstation des Vivantes-Klinikums Berlin-Neukölln, der Tageszeitung "nd.DerTag" (Mittwochausgabe). Es gebe noch mehr Arbeit mit teils noch weniger...

Im bundesweiten Tarifkonflikt um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) hat ver.di heute den Druck auf die Arbeitgeber mit einem bundesweiten Warnstreik erhöht, da sich die Arbeitgeber (VKA) gegen die Aufnahme von Tarifverhandlungen ausgesprochen hatten. Auch in Baden-Württemberg nehmen rund 5.000 Beschäftigte in sieben kommunalen Verkehrsbetrieben in...

Rund einhundertzwanzig Beschäftigte von Galeria Karstadt Kaufhof in Wandsbek sind seit heute nicht mehr von Jobverlust und Existenzangst bedroht. Am heutigen frühen 29. September wurde bekannt, dass die Galeria Karstadt Kaufhof - Filiale in Wandsbek von der Schließungsliste genommen worden ist.

Heike Lattekamp, ver.di HH Fachbereichsleiterin Handel: „Das ist ein riesiger Erfolg für die...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft die Beschäftigten in vielen Einrichtungen des Gesundheitswesens in Nordrhein-Westfalen für morgen (Mittwoch, 30.9.) im Rahmen der Tarifrunde des öffentlichen Dienstes zu einem Streik auf. „Gerade noch wurde den Beschäftigten in der öffentlichen Daseinsvorsorge und speziell im Gesundheitswesen für ihre Leistung in der Corona-Pandemie...

Nach zwei ergebnislosen Verhandlungsrunden für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes machen am 30. September die Beschäftigten in Bayerns Krankenhäusern mobil. „Es ist mehr als beschämend, dass die Arbeitgeberseite auf Zeit setzt, statt sich den berechtigten Forderungen ihrer Beschäftigten zu stellen“, erklärte Robert Hinke, Fachbereichsleiter für Gesundheit & Soziales bei ver.di...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Veolia Umweltservice Nord GmbH einigten sich gestern in Hamburg auf einen Tarifabschluss. Demnach werden die Löhne der rund 1000 Beschäftigten im norddeutschen Raum um monatlich 55 Euro erhöht. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde sich auf eine kurze Tariflaufzeit von 7 Monaten geeinigt. Des Weiteren erhalten ver.di-Mitglieder für diesen...

Nach den Warnstreiks am heutigen Montag kündigt ver.di Bayern weitere Warnstreiks im Laufe der Woche an, „um den Druck auf die öffentlichen Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde zu erhöhen und vor dem voraussichtlich letzten und entscheidenden Verhandlungstermin die Arbeitgeber zu konstruktiven Verhandlungen zu zwingen“, erklärte Norbert Flach, stv. Landesbezirksleiter von ver.di...

Am Dienstag wird es auch in Bayern zu massiven Streiks im ÖPNV kommen. Zum einen streiken die Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber für einen bundesweiten Rahmentarifvertrag, zum anderen gehen zahlreiche Beschäftigte der privaten Omnibusunternehmen in Bayern (LBO) zum dritten Mal in den Ausstand.

Im Tarifstreit mit den privaten Omnibusunternehmen in Bayern werden die Streiks ausgeweitet...