Die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie werden in der bayerischen Logistikbranche leider jeden Tag sichtbarer. Weite Teile der Branche sind in Kurzarbeit, besonders betroffen sind dabei Bereiche der Automobillogistik (Automotive) und der industrienahen Kontraktlogistik. Vor dem Hintergrund dieser herausfordernden Lage fordert ver.di nun einen „Schutzschirm für Ausbildung in der Logistikbranche in Bayern“.

Der geforderte Schutzschirm soll beinhalten:

  • Ein umfassendes, betriebsübergreifendes Monitoring der aktuellen Situation zusammen mit den Arbeitgebern
  • Übernahmeangebote für alle ausgelernten Auszubildenden der Branche in 2020
  • Beibehaltung des betrieblichen Ausbildungsplatzangebots für das Jahr 2020 und Prüfung der...

Harald Munding während seiner Rede. Foto: RedGlobeHarald Munding während seiner Rede. Foto: RedGlobeWir dokumentieren nachstehend die Rede von Harald Munding, Sprecher der VVN-BdA Augsburg, bei der Kundgebung zum Tag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 2020 auf dem Augsburger Rathausplatz.

Liebe Freundinnen und Freunde,

in dieser schwierigen Zeit, mit den zahlreichen Einschränkungen der bürgerlichen Freiheiten, die innerhalb kurzer Zeit weltweit eingeführt wurden, umzugehen, ist nicht...

Johann Horn, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, sagt zum 8. Mai, dem 75. Jahrestag der Befreiung von der Herrschaft der Nationalsozialisten:

Der 8. Mai ist für Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen der Tag der Befreiung. Die IG Metall gedenkt an diesem Tag den Opfern des Nationalsozialismus und der Befreiung von der Schreckensherrschaft der Nazis. Wir stellen uns denen entgegen, die auch am 8...

Gestern teilte Ministerpräsident Markus Söder mit, dass ab sofort die Corona-Beschränkungen in Bayern gelockert werden. Die Ausgangsbeschränkung wurde komplett aufgehoben, die Kontaktbeschränkung gilt dafür weiterhin. Alle Menschen in Bayern müssen weiterhin die „physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum“ reduzieren...

Offener Brief an

Frau Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags
Dr. Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident
Peter Küspert, Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs
Karl Freller, Direktor Stiftung Bayerische Gedenkstätten,

Betreff: „Nie wieder“ – Worte des Gedenkens anlässlich 75 Jahre Befreiung der bayerischen Konzentrationslagers

Wir, die Vereinigung der Verfolgten des...

Die Pflegeprämie der bayrischen Staatsregierung ist gerade in aller Munde. Um eine Beschäftigtengruppe ist es dabei allerdings erstaunlich ruhig: Die Auszubildenden. Die ver.di Jugend Bayern kritisiert das und fordert, Azubis die gleiche Prämie auszuzahlen und generell deutlich mehr Beschäftigten zu Gute kommen zu lassen – auch und gerade nach der Krise.

Azubis halten die Stationen am Laufen...

Foto: DKPFoto: DKPMit einer Kranzniederlegung und einer kurzen Zeremonie haben Vertreter der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) am Sonntag am ehemaligen SS-Schießplatz Hebertshausen an die mehr als 4.000 dort von den Nazis ermordeten sowjetischen Kriegsgefangenen erinnert.

Etwa zwei Kilometer vom Konzentrationslager Dachau entfernt hatte die SS bei der Gemeinde Hebertshausen, einen Schießplatz eingerichtet...

Vor 75 Jahren: Wenige Stunden vor Eintreffen der amerikanischen Truppen wurden am 3. Mai 1945 in der Nähe von Lauter über 60 KZ-Häftligne eines „Todesmarsches“ von SS-Männern erschossen. Die Opfer wurden später im nahe gelegenen Surtal bestattet.

Zum ersten mal seit 1985 organisiert die VVN-BdA dieses Jahr KEINE öffentliche Gedenkfeier in der KZ-Gedenkstätte Surberg. Dennoch einige Eindrücke...

Die Bayerische Staatsregierung hat schnell auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise reagiert und ein Soforthilfe-Programm für Unternehmer auf die Beine gestellt. Leider unterstützt sie damit nur die größeren Unternehmen und deren Geschäftsführer, die ein Gehalt ausbezahlt bekommen und deren soziale Absicherung als betriebliche Kosten verbucht werden.

Solo-Selbstständige und...

OA NuernbergWir dokumentieren eine Pressemitteilung der Nürnberger Gruppe »Organisierte Autonomie«:

In den letzten drei Pressemitteilungen informierten wir über die Untätigkeit des Nürnberger Ordnungsamts in Bezug auf die Anmeldung der revolutionären 1. Mai Demonstration. Wie wir aus AnmelderInnenkreisen erfuhren, ist nun, am 29. April, also zwei Tage vor dem ersten Mai, ein schriftlicher Auflagenbescheid...

„Die Solidarität steht im Fokus am 1. Mai, den wir dieses Jahr in einer absoluten Ausnahmesituation erleben“, erklärte Luise Klemens, die Landesbezirksleiterin von ver.di Bayern: „Und es zeigt sich: Nie war die Solidarität so wertvoll wie heute.“ Eine freie Gesellschaft dürfe gerade in Krisenzeiten den inneren Zusammenhalt nicht verlieren, so Klemens, „denn sonst sind wir...