20 | 01 | 2020

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) reagiert mit völligem Unverständnis auf den Senatsbeschluss, die Taktzeiten in den Bürgerämtern zu verkürzen. Offenbar beabsichtigt Innensenator Geisel die Taktzeiten der Bürgerämter zu verkürzen, damit mehr Termin angeboten werden können. „Die vorgeschlagene Lösung geht aber in die völlig falsche Richtung und berücksichtigt nicht die tatsächliche Lage vor Ort“, sagt ver.di-Gewerkschaftssekretärin Marion Kruck Seit Jahren sind die Bürgerämter bei steigenden Serviceleistungen personell unterausgestattet, was ver.di stets kritisiert hatte. Technische Pannen bei der Einführung neuer Technik bzw. Umstellung auf neue Programme sorgten zusätzlich für Ausfallzeiten. Auch das Verhalten vieler...

SDAJ LogoPressemitteilung der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ)

Mit der traditionellen Demonstration im Gedenken an die ermordeten Kommunistenführer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wurde heute der politische Jahresauftakt von SozialistInnen und KommunistInnen aus dem ganzen Bundesgebiet beendet. Am gestrigen Samstagabend luden die SDAJ und die Kommunistische Partei DKP zu einer...

Tausende bei der LL-Demonstration. Foto: RedGlobeTausende bei der LL-Demonstration. Foto: RedGlobeZum traditionellen Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht sind am Sonntag in Berlin wieder Zehntausende Menschen zusammengekommen. Ein langer Demonstrationszug bewegte sich am Vormittag vom Frankfurter Tor bis zur Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde.Zu sehen waren Fahnen und Transparenter unzähliger Parteien und Organisationen, die sich in verschiedenen Blöcken gruppiert...

200111rlkFoto: RedGlobeKnapp 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am Sonnabend zur diesjährigen Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin, organisiert von der Tageszeitung junge Welt. Die größte regelmäßig stattfindende Konferenz der Linken im deutschsprachigen Raum fand zum 25. Mal statt.

Als Referenten nahmen unter anderem Ulrich Schneider, Geschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes, die...

Bei den Tarifverhandlungen am gestrigen Dienstag, dem 7. Januar 2020 zwischen ver.di und uni-assist e.V., einem Dienstleister der deutschen Hochschulen, konnten keinerlei Fortschritte erzielt werden.

Vereinbart worden war ursprünglich, dass über die die Tarifvertragsbasis TVöD Bund oder TV-L weiterverhandelt und über die konkreten Arbeitgebervorstellungen zur betrieblichen Altersvorsorge...

XXV. Internationale Rosa-Luxemburg-KonferenzDie Tageszeitung junge Welt lädt am Samstag, den 11. Januar 2020 zur Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz ein. Die größte regelmäßig stattfindende Konferenz der Linken im deutschsprachigen Raum findet zum 25. Mal statt, die Veranstalter erwarten über 3.000 Besucher.

Die Podien und Diskussionsrunden der Konferenz widmen sich der Herstellung von Gegenmacht, der Mobilisierung von Protest und...

Die Tageszeitung junge Welt lädt zur XXV. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz ein. Diese findet am 11. Januar 2020 im Berliner Mercure Konferenzhotel MOA (Stephanstr. 41, 10559 Berlin-Moabit) statt.

Unter dem Motto "Macht der Straße - Kampf um die Zukunft - Die Systemfrage beantworten" referieren und diskutieren Intellektuelle, Politiker, Wissenschaftler und Künstler aus Europa, den USA...

Für Vergütungs-Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Bodenverkehrsdienste auf den Flughäfen Tegel und Schönefeld hat die Tarifkommission der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) mit dem Arbeitgeber die ersten Verhandlungstermine vereinbart. Verhandlungsauftakt ist der heutige Donnerstag, der 19. Dezember 2019. Der dann folgende Termin findet am 9. Januar 2020 statt. Die...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) kritisiert die Eigentümer des Sony-Center, den kanadischen Pensionsfond Oxford Properties und die amerikanische Investmentgesellschaft Madison International Realty für die Schließung des CineStar Original & IMAX zum Jahresende. Überzogene Mieterwartungen haben zu dem Aus des Kinos und der Kündigung von 120 Beschäftigten durch den Kinobetreiber...

Nach Informationen, die ver.di vorliegen, will der Berliner Senat den BVG-Tarifabschluss 2019 nicht refinanzieren. „Damit wird dem Unternehmen ein gewaltiger Schuldenberg in Höhe von 75 Millionen Euro aufgelastet. Mit dieser unverständlichen Entscheidung wird die BVG in die roten Zahlen getrieben“, erklärte heute Frank Wolf, ver.di-Landesbezirksleiter. Es könne nicht sein, dass der notwendige...

„Das macht nicht nur das Handeln des BKA fragwürdig. Auch das Bemühen des Innenministeriums, den Zeugen aus Nordrhein-Westfalen als unglaubwürdig darzustellen, erscheint nun als wahrheitswidriges Täuschungsmanöver gegenüber der Öffentlichkeit“, erklärt Martina Renner, für die Fraktion DIE LINKE Obfrau im Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz, mit Blick auf das heutige...

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.