15 | 12 | 2019

Seit April 2018 tauchten immer mehr rechte Aufkleber in Bremerhaven auf: In bestimmten Stadtteilen, an Schulen, am Haus der Jugend, entlang von Demorouten, an Parteibüros von LINKEN und Grünen, am Synagogengedenkstein sowie an Häusern und Autos von AntifaschistInnen. Neonazis bedrohten mehrere junge AktivistInnen und deren Familien.

Die Reaktionen von Behördenseite waren anfangs hilflos und beschwichtigend. Dem Jugendverband der FALKEN ist zu verdanken, dass die Vorfälle gesammelt, im „Bündnis Gesicht zeigen“ thematisiert und durch eine gemeinsame Presseerklärung bekannt gemacht wurden.

Noch vor dem Termin der ersten großen Bündnisversammlung kam es erneut zu Provokationen durch DIE RECHTE. Gleich zweimal wurde dem Verein DIALOG der Briefkasten mit Hassparolen beklebt und mit den Worten „…dann gnade euch Gott!“ gedroht… Bis zur Demo zog das Aktionsbündnis an sechs Samstagen zu Mahnwachen in der Innenstadt auf und warb mit Transparenten, Flugblättern und Gesprächen für die Demo… Am 10. November zog schließlich ein langer, bunter und lauter Zug von 2000 Menschen von den Stadthäusern zur Innenstadt – die größte Demo der letzten Jahre in Bremerhaven. Vor der großen Kirche gab es eine beeindruckende Kundgebung und jede Menge Kultur zum Thema… Seit der Demo war das Bündnis bereits dreimal erfolgreich in Stadtteilen in Aktion…

Auszug BAF 4./5.2019

Quelle:

VVN-BdA Landesvereinigung Bremen

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.