Die Tarifvertragsparteien haben sich vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie auf eine Einigung verständigt. Die Abschlüsse zeigen, dass die IG Metall auch in kritischen Zeiten in der Lage ist, jetzt den Fokus auf die Sicherung von Beschäftigung und Einkommen sowie den Gesundheitsschutz zu legen: „Unsere 'Solidar-Tarifverträge' leisten ein Beitrag zur Abfederung der Folgen von Corona und stärken den solidarischen Zusammenhalt. Die Tarifergebnisse liefern richtige Antworten auf die Herausforderungen, denen sich die Beschäftigten und die Unternehmen, in denen sie arbeiten, ausgesetzt sehen. In dieser besonders schwierigen Situation geht es darum, Entgeltverluste durch Kurzarbeit zu mildern, soziale Härten zu vermeiden und schnelle Lösungen...

In Lagerstandorten und im Verkauf gingen viele Kolleg*innen wegen zusätzlicher Arbeitsbelastungen aufgrund von Hamsterkäufen auf dem Zahnfleisch, weiß Landesfachbereichsleiterin Sabine Gatz. Zusätzliche Belastungen gebe es nun durch die Sonder-Erlaubnis für erweiterte Öffnungszeiten auch am Sonntag. „Wir müssen viel mehr für den Gesundheitsschutz der Beschäftigten tun!“ Hier brauche es...

Die ver.di-Tarifkommission an den Asklepios-Schildautalkliniken im niedersächsischen Seesen hat angesichts der Corona-Pandemie beschlossen, die Streiks bis auf Weiteres auszusetzen. „Die Kolleginnen und Kollegen wollen jetzt für ihre Patientinnen und Patienten da sein und an ihrer Seite stehen, bis die Krise überwunden ist“, erklärte Sylvia Bühler, die im ver.di-Bundesvorstand für das...

Der Kommunale Arbeitgeberverband (KAV) empfiehlt seinen Kommunen, dass Beschäftigte bei Problemen mit der Kinderbetreuung aufgrund der angekündigten Kita- und Schulschließungen dafür Urlaub nehmen müssten. „Hilfe sieht anders aus“, zeigt sich ver.di-Landesleiter Detlef Ahting erstaunt und verweist auf das Land, das seine Beschäftigten unproblematisch unterstützt und vom Dienst befreit – bei...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und das Klinikum Region Hannover (KRH) starten ein gemeinsames Pilotprojekt, um die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten des Klinikverbundes in besonders belasteten Bereichen zu verbessern. Nach langen und komplexen Verhandlungen haben der KRH Geschäftsführer Personal Michael Born und ver.di- Landesleiter Detlef Ahting den „Tarifvertrag...

Die Tarifverhandlungen des Speditions- und Logistikgewerbes in Niedersachsen gehen in die Verlängerung. In der zweiten Verhandlungsrunde am 23. Januar haben die Arbeitgeber nur ein unzureichendes Angebot vorgelegt. „Es ist enttäuschend, dass sich die Arbeitgeber gegen die Modernisierung des Tarifvertrages wenden und den Beschäftigten nur geringe Lohnzuwächse zugestehen wollen“, bemängelt Thomas...

Die Tarifverhandlungen für die ca. 50.000 Beschäftigten der niedersächsischen Speditions- und Logistikbranche werden am Donnerstag, 23. Januar, fortgesetzt. Landesfachbereichsleiter Thomas Warner macht für die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) schon im Vorfeld deutlich: „Sollten sich die Arbeitgeber nicht bewegen und es keine Einigung geben, wird ver.di seine Mitglieder in einzelnen...

Pressemitteilung der Niedersächsischen Initiative gegen Berufsverbote

Pünktlich zum 28. Januar, dem 48. Jahrestag des „Radikalenerlasses“ von 1972, kann sich die „Niedersächsische Initiative gegen Berufsverbote“ über ein beeindruckendes Ergebnis freuen: Die von sechs niedersächsischen Lehrer*innen 2015 erstellte Wanderausstellung „BERUFSVERBOTE – ,Vergesseneʽ Geschichte. Politische Verfolgung in...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft übt erneut Kritik am Pflegekammer-Kurs der Landesregierung. Hintergrund ist die Entscheidung der Regierungsfraktionen, keine Vollbefragung aller Pflegekräfte zur Pflegekammer durchzuführen und vorerst keine dauerhafte Beitragsfreiheit zu beschließen.

„Um die Akzeptanz der Pflegekammer bei den Pflegekräften zu überprüfen, wäre es das einfachste, die...

Am Dienstag, 17. Dezember, beginnen in Hannover die Tarifverhandlungen für die ca. 50.000 Beschäftigten der niedersächsischen Speditions- und Logistikbranche. ver.di fordert Einkommensverbesserungen in Höhe von 6,5 Prozent und mindestens 150 Euro für die unteren Entgeltgruppen. Außerdem soll durch die Ausweitung von Erfahrungsstufen die Zugehörigkeit zum Betrieb besser anerkannt werden.

Seit...

Die Personengruppe der Migrant*innen in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft für das kommende Wochenende zu Protesten gegen den AfD-Bundesparteitag in Braunschweig auf. Vorsitzende Fatma Say will ein deutliches Zeichen in Richtung AfD aussenden: „Ihr seid in Braunschweig nicht willkommen, ihr seid nirgends willkommen!“

Die AfD sei in Niedersachsen und Bremen eine Gefahr für...