Die AG der KZ-Gedenkstätten in der Bundesrepublik fordert, dass die untragbaren Äußerungen des amtierenden Geschäftsführers der sächsischen Gedenkstätten, Siegfried Reiprich, Konsequenzen haben müssen. Er hatte Krawalle in Stuttgart mit der Reichsprogromnacht der Nazis gleichgesetzt, bei der bekanntlich 800 Jüdinnen und Juden starben, 30.000 Menschen in Konzentrationslager verschleppt wurden und 1.400 Synagogen zerstört wurden. Gleichzeitig verbreite Siegfried Reiprich rassistische Versatzstücke von einer angeblichen zukünftigen „weißen Minderheit“ und stärke damit rechte Diskurse.

Wir dokumentieren nachstehend den Wortlaut der AG.

UNTRAGBARE ÄUSSERUNGEN DES AMTIERENDEN GESCHÄFTSFÜHRERS DER STIFTUNG SÄCHSISCHE GEDENKSTÄTTEN MÜSSEN...

Nach Bekanntwerden der von Schließung betroffenen Warenhäuser im Galeria Karstadt Kaufhof Konzern hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft den Chemnitzer Beschäftigten ihre uneingeschränkte Unterstützung beim Kampf um den Erhalt der Filiale zugesichert.

„Dieses Ziel kann natürlich nur mit einem breiten Bündnis erreicht werden. Wir konnten dem Sächsischen Ministerpräsidenten und dem...

verdiAutokorso durch die Leipziger Innenstadt

Am morgigen Dienstag, 30. Juni 2020, werden die Streiks bei Amazon in Leipzig und an fünf weiteren Standorten fortgesetzt.

„Unter Einhaltung der geltenden Auflagen zur Covid-19-Prävention haben wir heute zum ersten Streik seit Beginn der Pandemie aufgerufen“, sagt ver.di Streikleiter Jörg Lauenroth-Mago. „Die Kolleginnen und Kollegen bei Amazon...

Der deutsche Staat ist großzügig. Gerade hat die Bundesregierung die Fluggesellschaft Lufthansa mit 9 Milliarden Euro vor dem Konkurs gerettet, was das Unternehmen nicht davon abhält, 26.000 Angestellte zu entlassen. Wer wird bei solchen Summen kleinlich sein, zumal es gilt, das deutsche Kapital vor den Folgen der Corona-Pandemie zu schützen.

Doch wer den Reichen gibt, muss den Armen auch...

Mit einem 4-Punkte-Plan wenden sich die IG Metall Bezirksleitung und die Geschäftsstellen in Sachsen an Politik und Öffentlichkeit. Die vier Punkte zielen auf die Herstellung sozialer Gerechtigkeit und gleichwertiger Lebensverhältnisse in der Region. Zentrale Voraussetzungen dafür sind eine stabile wirtschaftliche Entwicklung, ein starker industrieller Sektor und gute Arbeit für die Menschen in...

Foto: SRB/FAUEnde April fanden zwei Mitglieder der Schwarz-Roten Bergsteiger_innen SRB (FAU) auf einer Klettertour ein Materialversteck der KPD vom Beginn der 30er Jahre. Der wohl mindestens 87 Jahre alte Fund wurde mit dem Landesamt für Archäologie vorsichtig geborgen und wird nun ausgewertet. Mutmaßlich handelt es sich um ein Archiv der KPD Kohlmühle, das angesichts der nahenden NS-Diktatur in Sicherheit...

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft am Samstag, den 25. Mai, ab 16 Uhr zum Protest gegen die Kundgebung von „Bewegung Leipzig“ auf dem Markt auf. Ebenfalls rufen zur Teilnahme an der Demonstration wir von „Jugend gegen Rechts“ auf. Diese startet 14 Uhr am Herderpark und endet auf der Kundgebung des Aktionsnetzwerkes auf dem Leipziger Markt.

Dazu erklärt die Initiative „Jugend gegen...

Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Leben fest im Griff. Gleichzeitig läuft in vielen Betrieben die Produktion unter scharfen Schutzvorschriften weiter. Für die IG Metall heißt das: Wir streiten weiter für gute Entgelt- und sichere Arbeitsbedingungen.

Nach der erfolgreichen Betriebsratsgründung bei Kobra Formen in Lengenfeld Ende 2019 erwartete die Beschäftigten am 28. Mai eine besondere...

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft am Montag, den 25. Mai ab 18 Uhr zur Kundgebung auf dem Nikolaikirchhof auf.

Dazu erklärt Irena Rudolph-Kokot für das Aktionsnetzwerk: “Wir wollen die notwendigen Kundgebungen gegen Verschwörungs-Ideolog*innen, Corona-Leugner*innen und das Sammelsurium rechter Kräfte dazu nutzen, Themen, die durch die Pandemie in den Hintergrund gerückt sind, wieder...

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft am Montag, den 16. Mai ab 18 Uhr zur Kundgebung unter dem Motto „Kritisch bleiben. Abstand halten. Klima schützen.“ auf den Nikolaikirchhof auf.

Dazu erklärt Irena Rudolph-Kokot für das Aktionsnetzwerk: „Den an mehreren Tagen in der Woche stattfindenden Ver- und Ansammlungen der ‘Bewegung Leipzig’ und des ‘Widerstand 2020’, welche...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert klare Regelungen für den Schutz der Beschäftigten, der Kinder und deren Eltern. Aus Sicht der Gewerkschaft kommt die vollständige Öffnung der Einrichtungen in Sachsen viel zu schnell.

"Natürlich haben sich viele die Normalität zurückgewünscht. Das muss aber mit Bedacht erfolgen, der Gesundheitsschutz hat hierbei oberste Priorität"

Real time web analytics, Heat map tracking
Statistics

Today: 12264

Yesterday: 19986

Since 01/06/2005: 67847400

feed-image RSS Feed

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.