23 | 02 | 2020

Wie die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) mitteilt, wurde in der 5. Verhandlungsrunde der Entgelttarifverhandlungen des TV-N SH für 2020 nach mehreren Diskussionsständen durch den KAV am Abend ein neues Angebot vorgelegt:

1. Eine Erhöhung der Löhne und Gehälter ab dem 01.01.2020 in Höhe von 120 Euro,

2. eine weitere Erhöhung der Löhne und Gehälter ab dem 01.04.2021 von 100 Euro,

3. eine weitere Erhöhung der Löhne und Gehälter ab dem 01.03.2022 um weitere 70 Euro,

Dies bei einer Laufzeit von 31 Monaten.

„Die Tarifkommission hat dieses Angebot ausführlich diskutiert und die eventuell anstehenden Auswirkungen bewertet. Mit dieser Bewertung werden wir nun eine Mitgliederbefragung durchführen, ob das Angebot akzeptiert werden kann", so Karl-Heinz Pliete, Verhandlungsführer von ver.di Nord.

Der KAV erklärte, dass die Arbeitgeber das Angebot bis zum Ablauf der Äußerungsfrist am Montag, den 24.02.2020, 18:00 Uhr, aufrechterhalten.

ver.di wird bis zum Ablauf der Äußerungsfrist keine weiteren Warnstreiks ausrufen, um die Kunden bis dahin nicht weiter zu belasten.

Die Tarifvertragsparteien haben vereinbart, bis zum Ablauf der Äußerungsfrist keine wertenden Stellungnahmen abzugeben.

Quelle:

ver.di Landesbezirk Nord

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.