Gewerkschaft hält CDU-Vorstoß für anlassfreie Sonntagsöffnungen für verfassungswidrig

„Der geplante Änderungsantrag zum bestehenden Ladenöffnungsgesetz in Thüringen erzeugt Rechtsunsicherheit und ist verfassungswidrig“, sagt Thüringens ver.di-Fachbereichsleiter für den Handel, Jörg Lauenroth-Mago. „In mehreren Gerichtsentscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes und des Bundesverwaltungsgerichtes wurde eindeutig klargestellt, dass der freie Sonntag grundgesetzlich geschützt ist. Anlassfreie Sonntagsöffnungen sind demzufolge rechtswidrig.“

„Das Umsatzinteresse des Einzelhandels und ein Erwerbsinteresse rechtfertigen keine Sonntagsöffnungen“, fasst Lauenroth-Mago die aktuelle Rechtsprechung zusammen. „Eigentlich müsste das allen...

Die Schließungspläne für die NORMA Germany stoßen bei den 160 Beschäftigten nicht nur auf Unverständnis. Auf der Betriebsversammlung am gestrigen Mittwoch, die zeitgleich mit den Kolleg*innen im hessischen Maintal stattgefunden hat, glänzte das Management an beiden Standorten durch Abwesenheit. So wurde weder Stellung zu den Plänen bezogen, noch konnten Fragen der Beschäftigten beantwortet...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) spricht sich gegen die Vorschläge der IHK Erfurt aus, die Sonntagsregelungen im Thüringer Ladenöffnungsgesetz bis zum Jahresende auszusetzen.

"Das Thüringer Ladenöffnungsgesetz ist bereits eines mit den bundesweit längsten zulässigen Öffnungszeiten", betont der Landesbezirksleiter Oliver Greie. Es bestehe demzufolge kein Grund, diese Regelungen...

Während am Freitag der Thüringer Landtag über die vollständige Aufklärung des NSU-Terrors debattierte, erhielten 15 Menschen ein weiteres Drohschreiben des "NSU 2.0". Bereits seit zwei Jahren werden öffentliche Personen, die sich gegen Rassismus einsetzen, von dem Netzwerk bedroht. Die Ermittlungen zeigen jetzt schon, dass es nicht nur einen neuen NSU, sondern auch ein "Komplettversagen der...

Die Entscheidung der Weimarer Verfassungsrichter ist richtig bitter. Denn mit der Ablehnung des Thüringer Paritätsgesetzes erleidet der Kampf um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Bundesrepublik einen massiven Rückschlag. Was in vielen anderen Ländern wie in Frankreich oder Spanien seit Langem dafür sorgt, dass die Parlamente nach Geschlechtern quotiert sind, bleibt hierzulande...

Die Mitglieder der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft haben am gestrigen Mittwoch im Rahmen einer Mitgliederversammlung ihre Tarifkommission gewählt.

"Der Auftrag an die Gewählten ist klar und deutlich formuliert worden: Abschluss eines Tarifvertrages zum Schutz der Beschäftigung und Vereinbarungen zur Angleichung der Löhne und Gehälter an das Niveau der anderen Einrichtungen in der Region"

Für die Beschäftigten der GALERIA Logistik GmbH, DC Erfurt in Nesse-Apfelstädt, soll am 31. Juli 2020 Schluss sein.

Bereits im November 2019 wurden die 100 Mitarbeiterinnen darüber informiert, dass der Betrieb im März 2020 geschlossen wird. Seitens der Geschäftsführung wurden Verträge angeboten, die eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses im Zuge der Betriebsschließung und die Zahlung einer...

Ein ehemaliger Leiharbeiter bei Akzent Personaldienstleistungen und Mitglied der Basisgewerkschaft FAU Jena stellt Lohnnachforderungen an seinen damaligen Arbeitgeber. Der Leiharbeiter hatte am 01. April 2020 das Arbeitsverhältnis gekündigt. Nachdem ihm seit Januar desselben Jahres ca. 2000 Euro an Lohn vorenthalten wurden, fordert er diese nun mit Hilfe der FAU ein. Akzent...

ver.di kritisiert die Thüringer Verordnung zum eingeschränkten Regelbetrieb in Thüringen.

Diese sieht vor, dass bis zum 15. Juni 2020 alle Kindertageseinrichtungen unter entsprechenden Hygieneregelungen für alle zu betreuenden Kinder wieder einen Platz anbieten. Der Großteil der Thüringer Einrichtungen startet damit ab dem 02. Juni 2020. Dabei werden unterschiedliche Modelle zum Schutz der...

Anspruch auf zwei freie Samstage im Monat muss erhalten bleiben

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) lehnt den Vorstoß der CDU-Landtagsfraktion in Thüringen ab, den § 12 Abs. 3 S. 1 des Thüringer Ladenöffnungsgesetz in der Fassung vom 21. Dezember 2011 außer Kraft zu setzen und damit den Anspruch auf mindestens zwei freie Samstage aufzuheben.

„Gerade in der aktuellen Situation...

ver.di fordert unverzügliche Corona-Tests

Aus Sicht der Gewerkschaft ver.di kam die vollständige Öffnung der Einrichtungen in Thüringen zu früh. „Schon vor der Corona-Pandemie sahen wir uns mit einer problematischen Fachkräftesituation im Bereich der Kitas konfrontiert. Corona verschärft diese Situation, u.a. mit Blick auf das Alter und gesundheitliche Vorbelastungen vieler Beschäftigter. Bei...