Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft am Samstag, den 16. Mai ab 16 Uhr zum Protest gegen die wiederholt stattfindende Versammlung der selbst ernannten „Bewegung Leipzig“ auf. In den vergangenen Wochen versammelten sich bei den angemeldeten und nicht angemeldeten Versammlungen immer wieder Corona-Leugner*innen, Verschwörungsideolog*innen, Antisemit*innen und Rechte jeglicher Spektren. Dem gilt es klar und deutlich zu widersprechen.

Dazu erklärt Christin Melcher, MdL Bündnis 90/Die Grünen: „Temporäre Einschränkungen der individuellen Freiheit, wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, um andere Menschen zu schützen, führen nicht in die Diktatur, sondern sind Teil einer verantwortungsbewussten und solidarischen Gesellschaft. Für...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Berlin und Brandenburg begrüßt den Beschluss des Brandenburger Landtags, die vom Bundestag am 14. Mai beschlossene Corona-Prämie für die Beschäftigten in der Altenpflege aufzustocken. Die vom Bundestag beschlossene und über die Pflegeversicherung finanzierte Corona-Prämie von maximal 1.000 EUR kann vom jeweiligen Bundesland um bis zu 500 EUR...

Nachdem die NRW-Landesregierung gestern (Donnerstag, 14. Mai 2020) die Notbetreuung in den Kitas für Vorschulkinder mit Anspruchsberechtigung geöffnet hat, fordert ver.di flächendeckende Corona-Tests für die Beschäftigten in den nordrhein-westfälischen Einrichtungen. Aus Sicht der Gewerkschaft werden durch die Lockerung rund 50.000 Kinder in die Einrichtungen zurückkehren. Diese Zahl könnte Ende...

Die Situation ist sehr ernst. Das Virus Sars-COV-2 ist gefährlich. Diese Gefahr verschärft sich, da es auf den katastrophalen Zustand eines auf Gewinn orientierten Gesundheitssystems bezeihungsweise auf die Gebrechen des Kapitalismus trifft.

Daher fordern die Mitglieder der DKP auch in Thüringen:

  • Die Menschen retten, nicht die Banken und Konzerne!
  • Mehr Personal für die Gesundheit – weg...

Ärztliche Atteste reichen für Risikogruppe nicht mehr

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) reagierte verärgert auf die Ankündigung der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber (VKA), Erzieher*innen der so genannten Risiko-Gruppe ab sofort den Gang zum Amtsarzt vorzuschreiben – eine Krankschreibung, wie bislang, soll nicht mehr reichen. „Sind Atteste der Ärzte nichts mehr wert?“ fragt...

Am 8. Mai 2020 hat die Kranz- und Blumenniederlegung am sowjetischen Ehrenmal in Stendal (Bundesland Sachsen-Anhalt) stattgefunden, an der Stendals Oberbürgermeister Klaus Schmotz, der stellvertretende Leiter der russischen Handelsvertretung in Deutschland Pawel Rubzow, Vertreter des Stadtrats sowie Mitarbeiter der russischen Botschaft teilgenommen haben. Wegen der Corona-Pandemie wurde die...

Die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie werden in der bayerischen Logistikbranche leider jeden Tag sichtbarer. Weite Teile der Branche sind in Kurzarbeit, besonders betroffen sind dabei Bereiche der Automobillogistik (Automotive) und der industrienahen Kontraktlogistik. Vor dem Hintergrund dieser herausfordernden Lage fordert ver.di nun einen „Schutzschirm für Ausbildung in der...

„Wer als Journalist über eine Demonstration berichtet, muss besonders beschützt werden“, fordert im Namen der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di die Hamburger Gewerkschaftssekretärin Tina Fritsche. Dies gelte selbstverständlich für freie Journalistinnen und Journalisten ebenso wie für bei einem Medium Festangestellte.

Wie mehrere Medien heute berichten, haben...

Krankenhausbeschäftigte fordern mehr Personal, höhere Löhne und bedarfsgerechte Finanzierung

Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai haben in mehreren Krankenhäusern in Niedersachsen und Bremen unter dem Motto „Wir sind systemrelevant“ Aktionen der Beschäftigten stattgefunden. Im Mittelpunkt standen Forderungen nach mehr Personal, Entlastung und dauerhaft höheren...

„Wir sind systemrelevant“ – Unter diesem Motto findet der diesjährige Tag der Pflege statt. Pflege meint sowohl die rund 25.000 Pflegenden in den Hamburger Krankenhäusern, als auch die über 20.000 Beschäftigten in der ambulanten und stationären Pflege in Hamburg, die in der aktuellen Corona Pandemie einen wichtigen und schwierigen Dienst für Bewohner*innen und Patient*innen leisten.

Am 12...

Mehr als 50 Interessenvertretungen melden sich zu Wort

Die Landeregierung hat aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht nur Schulen und Kindergärten geschlossen, auch Einrichtungen, in denen Menschen mit Behinderung betreut werden, mussten schließen. Deren Betreiber kämpfen jetzt mit den Auswirkungen. Ihre Sorgen und Forderungen haben mehr als 50 Interessenvertretungen in einem Brief an die...

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.