Die AWO Hamburg Seniorenwohnen & Pflege gGmbH hat einen Tarifvertrag in der Pflege mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di abgeschlossen, der bereits ab Mai gilt. Damit wird eine einheitliche und transparente Entgeltordnung und Vergütungsstruktur für alle Beschäftigten in der ambulanten Pflege, der Tagespflege, dem Servicewohnen sowie in der Verwaltung geschaffen. Insgesamt sind in diesen Bereichen 160 Mitarbeitende bei der AWO Hamburg Seniorenwohnen und Pflege gGmbH (einer Tochtergesellschaft der AWO Hamburg) tätig.

Der Tarifvertrag sieht beispielsweise regelmäßige Entgeltsteigerungen sowie Entgeltsteigerungen je nach Betriebszugehörigkeit vor. Daneben werden verschiedene Schichtzulagen gezahlt sowie Zuschläge für die Arbeit...

Als „völlig unvertretbar“ hat die Landesvorsitzende der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di Berlin-Brandenburg den Übergriff eines Polizisten auf eine Journalistin bei Demos am 1. Mai in Kreuzberg bezeichnet. Der Beamte soll der TV- Kollegin einer Nachrichtenagentur einen gezielten Schlag ins Gesicht versetzt haben, was ihr Verletzungen an der Nase und zwei...

Offener Brief an

Frau Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags
Dr. Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident
Peter Küspert, Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs
Karl Freller, Direktor Stiftung Bayerische Gedenkstätten,

Betreff: „Nie wieder“ – Worte des Gedenkens anlässlich 75 Jahre Befreiung der bayerischen Konzentrationslagers

Wir, die Vereinigung der Verfolgten des...

Die Pflegeprämie der bayrischen Staatsregierung ist gerade in aller Munde. Um eine Beschäftigtengruppe ist es dabei allerdings erstaunlich ruhig: Die Auszubildenden. Die ver.di Jugend Bayern kritisiert das und fordert, Azubis die gleiche Prämie auszuzahlen und generell deutlich mehr Beschäftigten zu Gute kommen zu lassen – auch und gerade nach der Krise.

Azubis halten die Stationen am Laufen...

Foto: DKPFoto: DKPMit einer Kranzniederlegung und einer kurzen Zeremonie haben Vertreter der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) am Sonntag am ehemaligen SS-Schießplatz Hebertshausen an die mehr als 4.000 dort von den Nazis ermordeten sowjetischen Kriegsgefangenen erinnert.

Etwa zwei Kilometer vom Konzentrationslager Dachau entfernt hatte die SS bei der Gemeinde Hebertshausen, einen Schießplatz eingerichtet...

Am 1. Mai protestieren jährlich weltweit Arbeiter*innen gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Auch in Plauen gab es am späten Nachmittag eine kleine Transparentaktion an Stelle einer ursprünglich durch die Basisgewerkschaft FAU (Freie Arbeiter*Innen Union) Plauen geplanten Kundgebung.„Trotz der Corona-Pandemie halten wir es für absolut nötig, unsere Forderungen auf die Straße zu tragen“, so Karla...

Vor 75 Jahren: Wenige Stunden vor Eintreffen der amerikanischen Truppen wurden am 3. Mai 1945 in der Nähe von Lauter über 60 KZ-Häftligne eines „Todesmarsches“ von SS-Männern erschossen. Die Opfer wurden später im nahe gelegenen Surtal bestattet.

Zum ersten mal seit 1985 organisiert die VVN-BdA dieses Jahr KEINE öffentliche Gedenkfeier in der KZ-Gedenkstätte Surberg. Dennoch einige Eindrücke...

Nach der Vorstellung des „Phasenplans Kita“ zur schrittweisen Lockerung der Corona-Maßnahmen durch das Kultusministerium fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) eine breitere Beteiligung aller relevanten Gruppen vor Ort: „Nur im Zusammenspiel der Betriebs- und Personalräte, der Kita-Leitungen, den Elternvertretungen sowie der Kita-Träger kann es gelingen, alle Interessen zu...

Am 2. Mai hat eine feierliche Zeremonie mit Kranzniederlegung vor der Gedenktafel am Haus Schulenburgring 2 in Berlin stattgefunden, wo sich der Kommandostab der sowjetischen 8. Gardearmee unter der Leitung von Generaloberst Wassili Tschuikow vom 27. April bis zum 4. Mai 1945 befand. In diesem Gebäude unterzeichnete der Nazi-General Helmuth Weidling den Befehl zur Kapitulation der...

1. Mai in Freiburg. Foto: Antifaschistische Linke1. Mai in Freiburg. Foto: Antifaschistische LinkeZum 1. Mai versammelten sich in Freiburg am Platz der Alten Synagoge knapp 500 Menschen zur größten Kundgebung seit den Einschränkungen durch die Covid19-Pandemie. Ein breites Spektrum aus sozialen Bewegungen und linken Gruppen forderten eine Solidarität für alle, die Menschen vor Profite stellt.

Sie folgten einem Aufruf der Antifaschistischen Linken Freiburg (iL) zur antikapitalistischen...

Am 1. Mai 2020 trafen sich spontan – unter Beachtung des persönlichen Mindestabstandes – Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Cuba Sí in der Partei DIE LINKE zu einer Solidäritätskundgebung mit der sozialistischen Karibikinsel Kuba. Sie forderten die Beendigung der von den USA seit 60 Jahren angeführten Blockade Kubas.

Cuba Sí-Demo am 1. Mai 2020 in der Altstadt von Berlin-Köpenick, Foto: Cuba SíCuba Sí-Demo am 1. Mai 2020 in der Altstadt von Berlin-Köpenick, Foto: Cuba Sí

Cuba Sí-Demo am 1. Mai 2020 in der Altstadt von Berlin-Köpenick, Foto: Cuba...

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.