23 | 10 | 2019

Am 3. Oktober feiert Deutschland die Vereinigung seiner Teilstaaten auf der Grundlage eines Friedensvertrages zur Einheit Deutschlands, des 2+4-Vertrages. Dieser Vertrag wird durch die Militäreinrichtungen von Bundeswehr und NATO in Kalkar ständig gebrochen. Eine im Vertrag vereinbarte europäische Friedensordnung ist nicht in Sicht. Die zunehmenden Spannungen zwischen der NATO und Russland bergen die Gefahr eines neuen großen Krieges in Europa.

Im nahegelegenen Kalkar am Niederrhein befindet sich eine der wichtigen Militäreinrichtungen für einen solchen Krieg, den die dortigen Militärs für möglich erklären! Wir rufen auf zu einer Demonstration für Frieden und Abrüstung unter dem Motto

Bundeswehr und NATO: Krieg beginnt im Rheinland!
nach Kalkar | 3. Oktober 2018 | 11.30 Uhr | Von Seydlitz-Kaserne.

11:30 – 12:10 Uhr Auftaktkundgebung, Von-Seydlitz-Kaserne, Römerstr. 122
Redner: Thomas Keuer, Gewerkschaftssekretär Niederrhein
Musik: Joel Handley

12:10 – 12:45 Uhr Demonstration zum Marktplatz Kalkar

13: 00 – 13:30 Uhr Kundgebung Marktplatz Kalkar
Rednerin: Kathrin Vogler, Friedenspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die LINKE
Musik: Joel Handley

Mit Kathrin Vogler (Friedens politische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die LINKE) und Thomas Keuer (Gewerkschaftssekretär Niederrhein) haben wir zwei Top-RednerInnen gewonnen. Wie im letzten Jahr wird uns Joel Handley musikalisch unterstützen.

Es lohnt sich also wieder, nach Kalkar zu kommen und nein zu sagen zu den Aufrüstungsplänen der Bundesregierung und zu den Vorhaben von Merkel und Macron für eine militarisierte EU. Denn auch in diesen Plänen spielt die Luftwaffen-Kommandozentrale in Kalkar eine wichtige Rolle. Und dass der Ort auch für die NATO-Kriegspläne wichtig ist, zeigt die Tatsache, dass Kalkar in diesem Jahr die Führung der Schnellen Eingreiftruppe des Kriegsbündnisses inne hat.

Weitere Infos: www.demo-kalkar.de


Quelle:

VVN-BdA Landesvereinigung Nordrhein-Westfalen

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.