26 | 06 | 2019

Freie Deutsche JugendFreie Deutsche JugendDie in Hamburg erscheinende Zeitschrift »Der Spiegel«, gelegentlich auch als Nachrichtenmagazin bezeichnet, beweist mal wieder Phantasie. In seiner heute erschienenen Ausgabe behauptet das Blatt ernsthaft, hinter einem »versuchten Brandanschlag« nahe der Thälmann-Gedenkstätte in Ziegenhals, deren Abriss in der vergangenen Woche begonnen wurde. steckten »möglicherweise« Aktivisten der Freien Deutschen Jugend (FDJ). Die kleine Jugendorganisation, die sich in der Tradition der früheren DDR-Jugendorganisation sieht und deren Mitglieder gern blau gewandet herumlaufen, ist bislang eher durch schräge politische Positionen aufgefallen, als durch eine ausgeprägte Militanz.

Zwei in der Nacht zum vergangenen Mittwoch festgenommene Männer sollen dem Magazin zufolge der FDJ angehören. »Es besteht der Verdacht, dass die Männer Baufahrzeuge beschädigen wollten, um den zu Wochenbeginn begonnenen Abriss der ehemaligen Gedenkstätte zu stören. Eine Streife hatte in der Nähe des Grundstücks südlich von Berlin einen Pkw mit gefälschten Berliner Kennzeichen kontrolliert. Darin saßen drei Männer im Alter von 25 bis 32 Jahren aus Berlin und dem Raum Hannover, von denen zwei der Polizei wegen linksmotivierter Straftaten bekannt sind. In der Nähe fanden die Beamten einen vorbereiteten Brandsatz.« Das klingt nach allem möglichen, aber nicht nach der blauen Trachtengruppe, die sich gerne als Organisation aus der annektierten DDR versteht, obwohl die meisten ihrer Aktivisten offenbar aus dem Westen kommen.

Wie das Magazin weiter schreibt, soll es sich bei einem der Festgenommenen, die beide wieder auf freiem Fuss sein sollen, um Ringo E. handeln, der in der vergangenen Woche eine Protestkundgebung gegen den Abriss der Gedenkstätte Ziegenhals angemeldet haben soll. Der zweite »verdächtige FDJ-Anhänger« wird als »Publizist mit Spezialkenntnissen über Lenin« beschrieben. Und natürlich lässt das Blatt auch die Linkspartei nicht ungeschoren davonkommen: »Kontakte gibt es auch zu Aktivisten der Kommunistischen Plattform«. Ausserdem konstruiert das Blatt noch eine Verbindung zu der vom Internetportal secarts.org in dieser Woche in Göttingen organisierten Konferenz »Der Hauptfeind steht im eigenen Land«.

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Freie Radios auf Sendung

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.