15 | 12 | 2019

Am 12.Februar startet die Kampagne mit der Aufbringung der erforderlichenUnterschriften­sammlung zur Einreichung eines Volksbegehrens.

Die KPÖ unterstützt die darin enthaltenen Forderungen wie u. a. dieKostenübernahme von Verhütungsmittel und Schwangerschaf­tsabbrüchen durchdie Krankenkassen, den bundesweiten Ausbau von kostenfreien Einrichtungen füralle gewaltbetroffenen Frauen und ihre Kinder, die gesetzliche Verankerung vonfrauen- und geschlechtsspe­zifischen Fluchtgründen, sozial- undwirtschaftliche Maßnahmen zur Beseitigung der eklatanten Lohnunterschiede, dieschrittweise Arbeitszeitver­kürzung auf 30 Stunden pro Woche bei Lohn- undPersonalausgleich, den Rechtsanspruch auf kostenlose, qualitativ hochwertigeBetreuung für jedes Kind bis zum 14.Lebensjahr, die Hälfte aller Plätze inpolitischen Interessensver­tretungen, Verbot von Werbe-, Marketing- und anderenkommerziellen Medieninhalten, die Menschen in abwertender, klischeehafter odersexistischer Weise darstellen, und für Alleinerziehende einen staatlichgarantierten Anspruch auf Unterhaltsvor­schuss.

Weiterlesen:

Kommunistische Partei Österreichs

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.