Freitag, 17. August 2018
Solidaritätsanzeige

Kommunisten demonstrieren in Moskau. Foto: KPRFRund 15.000 Menschen haben heute in Moskau an einer Demonstration aus Anlass des 96. Jahrestages der Gründung der Roten Armee teilgenommen. Zu der Kundgebung hatte die Kommunistische Partei der Russischen Föderation (KPRF) aufgerufen, deren Chef Gennadi Sjuganow an der Spitze des Marsches ging. Neben ihm demonstrierten die Mitglieder der kommunistischen Fraktion in der russischen Staatsduma und Veteranen der sowjetischen Streitkräfte.

 

Sjuganow nutzte seine Ansprache auch zu Warnungen vor der Lage in der benachbarten Ukraine: »Wir feiern heute den Tag der Roten Armee in einer für die slawischen Völker schwierigen Zeit. In Kiew tobt eine Feuersbrunst, die Stadt wurde auf Geheiß der US-Spezialisten und der europäischen Diplomaten in Brand gesteckt.« Die Nazikollaborateure Bandera und Wlassow seien wiederbelebt worden, eine gefährliche braun-orangene Pest habe sich dem Land an der russischen Grenze bemächtigt.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.