21 | 08 | 2019

Die höchste Autorität der katholischen Kirche äußerte ihre Besorgnis über die juristische Lage, der sich die ehemaligen Präsidenten Rafael Correa (Ecuador), Luiz Inácio Lula da Silva (Brasilien) und Cristina Fernández de Kirchner (Argentinien) gegenübersehen

Vatican CityWas kommt dabei heraus, wenn ein italienischer Journalist, ein bekennender Atheist, ausgerechnet am 7. November – dem 99. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution – das geistliche Oberhaupt aller Katholiken interviewt? Eugenio Scalfari, der zwischen 1968 und 1972 für die Sozialistische Partei im italienischen Parlament saß, veröffentlichte das Gespräch mit Papst Franziskus am Freitag in der von ihm mitbegründeten und lange geleiteten Tageszeitung »La Repubblica«. Und das Ergebnis hat es in sich.

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.