Foto: DKP BerlinFoto: DKP BerlinZum Start der internationalen Kampagne “Unblock Cuba!“, am Samstag dem 17.10, führte die DKP Tempelhof-Schöneberg auf dem Kaiser-Wilhelm-Platz in Berlin eine Kundgebung durch. Dabei forderte sie die sofortige Aufhebung der völkerrechtswidrigen Blockade die die USA gegen die sozialistische Republik Kuba seit 60 Jahren verhängt hat. Unterstützt wurde sie dabei von in Berlin wohnenden Genossinnen und Genossen der Kommunistischen Parteien Griechenlands KKE, und Spaniens PCE. Bei der Aktion, wurde das neue Soli-Info der DKP sowie die lokale Parteizeitung, der Berliner Anstoß, an die Passanten verteilt.

Auch die deutsche Ausgabe des Zentralorgans der Kommunistischen Partei Kubas, Granma, fehlte nicht. Gleichzeitig wurden die ersten...

Samstag, den 17. Oktober 2020 in Berlin
Stationen: Botschaft der USA (Brandenburger Tor), Vertretung der EU (Unter den Linden 78), Bundeskanzleramt (Willy-Brandt- Platz)

Mit dieser Aktion starteten wir, das NETZWERK CUBA die europaweite Kampagne UNBLOCK CUBA. Mit der Kampagne wollen wir mit über 70 anderen Organisationen aus zwanzig Ländern auf die zerstörerische, 1960 begonnene Blockade der USA...

unblock cuba 2020quadrat2019 gab es erstmalig die von der Tageszeitung „junge Welt“ angestoßene „Unblock Cuba“-Kampagne, um öffentlich auf das Unrecht der US-Blockade von Kuba aufmerksam zu machen. Letztes Jahr beteiligten sich 41 Vereine, Parteien, Medien, Organisationen und Einzelpersonen aus verschiedenen europäischen Staaten. Heuer beteiligen sich noch einmal mehr, um rund um die UNO-Vollversammlung, in deren Rahmen...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

„Der Abbau der Libeta wird allmählich sein müssen“, antwortete der Leiter der Kommission zur Umsetzung der Leitlininien Marino Murillo Jorge am Mittwoch in der Sendung Mesa Redonda auf die Frage, was mit diesem kubanischen Mechanismus der Verteilung von Produkten in großem...

Kuba steht vor großen Veränderungen. Mit der kommenden Währungsreform soll das gesamte Lohn- und Preisgefüge auf der Insel neu zusammengesetzt werden, kündigte Präsident Miguel Díaz-Canel vergangenen Donnerstag an. Diese Woche schließlich erklärten der mit der Umsetzung des Projekts betraute „Chefreformer“ Marino Murillo und Wirtschaftsminister Alejandro Gil in mehrerenSondersendungen die...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Die wirtschaftliche und soziale Strategie Kuba sieht nicht vor, dass in Zukunft die Angebote in Frei Konvertierbarer Währung (MLC) zunehmen, sagte der Vizepremierminister und Minister für Wirtschaft und Planung Alejandro Gil Fernández, als er am Mittwoch zusammen mit dem...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Wenn bereits die Vergabe eines einzigen von der Regierung der Vereinigten Staaten vergebenen Dollars zur Finanzierung von Gebilden, die zur Subversion in Kuba konzipiert wurden, Grund genug zur Anklage bietet, wie viel mehr Gründe liefern dann die hohen  Zahlungen zu...

Der seit Juni 2017 in Deutschland expandierende US-Onlinebezahldienst "Stripe" hindert die in Berlin ansässige gemeinnützige Onlineplattform "Betterplace" daran, Spenden für das Projekt eines deutschen Ingenieurs zur Aufbereitung von Trinkwasser in Kuba einzuwerben. Das berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung junge Welt in ihrer Wochenendausgabe.

Der Zahlungsdienstleister "Stripe"

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Wieder einmal scheiterten die Vereinigten Staaten mit ihrem Druck, ihren Manipulationen und Erpressungen, mit denen sie die Wahl Kubas als Mitglied des UNO Menschenrechtsrats verhindern wollten. Zum fünften Mal wird die Insel dort einen Sitz einnehmen, nachdem sie am...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Unter dem Vorsitz seines Ersten Sekretärs , Armeegeneral Raúl Castro Ruz, tagte am Dienstag das Politbüro des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas.

Zu den Themen, die analysiert wurden, stachen die hervor, die sich auf die allgemeinen Prinzipien und...

In einer Sondersendung zur Lage der Nation kündigte Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel gestern eine Neuausrichtung der Corona-Strategie des Landes an. 13 der 16 Provinzen könnten schon bald wieder Touristen empfangen, am Montag treten hierzu die notwendigen Regelungen in Kraft. Ebenfalls nächste Woche sollen Details zur bevorstehenden Währungsreform bekannt gegeben werden, Personalschulungen in...