Der Bund der argentinischen Staatsangestellten (ATE), hat für diesen Donnerstag zu einem Streik gegen die 1 100 Entlassungen aufgerufen, die die Regierung von Mauricio Macri angeordnet hatte. „Wir werden zum ‚Ministerium der Entlassungen‘, das sich fälschlicherweise ‚Ministerium für Modernisierung‘ nennt, marschieren“, sagte Hugo Godoy, Generalsekretär der ATE. Die Regierung setze schon seit längerem auf Schikane, indem sie mit Entlassungen im öffentlichen Sektor drohe.

Weiterlesen:

UZ - Unsere Zeit