23 | 02 | 2020

Der Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela Nicolás Maduro Moros bezeichnete die Beziehungen zwischen Kuba und Venezuela als unzerstörbar, weil „sie tiefe moralische Wurzeln hat, die sich auf den Humanismus, die Solidarität, die Werte, die Prinzipien und die Komplementarität zwischen den Völkern und Regierungen stützen“, und er erinnerte an die historischen Beziehungen der Brüderlichkeit und der bolivarischen Leidenschaft für die Freiheit Kubas und Puerto Ricos. „Bolivar hatte Kuba in seinen Projekten der Unabhängigkeit immer präsent“, sagte er und nannte José Martí „den größten Bolivarianer Amerikas des XIX. Jahrhunderts.

Maduro, der wegen der Unterstützung, die sie seinen Regierungsprogrammen für die bedürftigen Personen zukommen lassen, Botschaften an den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas ,Armeegeneral Raúl Castro Ruz, den Präsidenten Miguel Díaz-Canel Bermúdez und an das kubanische Volk sandte, leitete am Montag die Schlusssitzung des Zwischenstaatlichen Ausschusses Kuba-Venezuela, der am 19. und 20.Januar in Caracas tagte. Dort wurde die Schlussakte für die Arbeiten dieses wichtigen Koordinierungsorgan der wirtschaftlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern unterzeichnet, wobei er an Kuba gewandt ausrief: „Zählt heute und für immer bei allem auf Venezuela!“

Er lobte die von Fidel und Chávez entworfene Mission Milagro, die über sechs Millionen Lateinamerikanern und Bewohnern der Karibik das Augenlicht wiedergegeben hat und andere Beiträge wie die zu den Missionen Rivas, Sucre und Robinson.

Am Ende der Sitzung empfing Präsident Maduro den stellvertretenden kubanischen Premierminister Ricardo Cabrisas mit dem er über den ausgezeichneten Stand der brüderlichen Beziehungen zwischen der Republik Kuba und der Bolivarischen Republik Venezuela sprach.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.