Montag, 24. Juli 2017
Solidaritätsanzeige

junge WeltAleida Guevara March, die Tochter des legendären Comandante Che Guevara, hat die europäische Linke zum Kampf gegen den internationalen Terrorismus aufgerufen. Die Aggression gegen Syrien werde mit dem Geld europäischer Regierungen finanziert, kritisierte die 55jährige Kinderärztin im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »junge Welt« (Wochenendausgabe).

»Ihr dürft nicht zulassen, dass Kriege von europäischem Boden aus angezettelt und geführt werden«, fordert Guevara die Linkskräfte zum Handeln auf. »Ihr habt zwei Weltkriege erlebt, der dritte wird das Ende der Menschheit sein.«

Guevara kritisierte weiter, dass sich die Haltung der US-Administration gegenüber Kuba trotz der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen bislang nicht grundsätzlich geändert habe. Die Blockade sei unverändert intakt. Die beste Hilfe, die die Solidaritätsbewegung Kuba leisten könne, so Guevara, sei »ein Durchbruch der Linken in den kapitalistischen Zentren, damit wir die heutige Realität gemeinsam verändern können«.

Kommentare   

# Aleida Guevara MarchFalk Moldenhauer 2016-09-30 17:02
Si.
Zunächst vor der eigenen imperialistischen Haustür fegen. Nein zu einem US- lateinamerikanischen Hinterhof. No pasaran.
Luchamos juntos a paz, indepedencia y justicia! (Kämpfen wir zusammen für Frieden, Unabhängigkeit und Gerechtigkeit)
Viva CUBA!
Antworten
Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.