25 | 08 | 2019

NoTrump

Solidarität mit Venezuela!

31 Aug 2019;
14:30 - 22:00 Uhr
Frankfurt: Soli-Sommerfest Lateinamerika
06 Sep 2019;
19:00 - 21:00 Uhr
Berlin: La Lucha Feminista y el Poder Popular en Venezuela (ESP-DEU)
 

In den letzten Tagen hat US-Präsident Donald Trump Kuba mit einer totalen Blockade, mit Maßnahmen auf höchster Ebene gedroht , während John Bolton die Insel beschuldigte, die Regierung von Nicolás Maduro zu „kontrollieren“.

Diese Lüge wird ohne das geringste Anzeichen von Schamgefühl von den führenden Personen der Yankee Regierung wiederholt und Donald Trump befiehlt Kuba, die „20.000 kubanischen Soldaten aus Venezuela“ zurückzuziehen, ja er hat sogar eine neue Öffnung versprochen, wenn „wir unsere Hände aus Caracas herausnehmen“.

Wir Kubaner empfinden ein wahrhaft starkes Gefühl, was das Prinzip der Souveränität angeht, wir wachen eifersüchtig über unsere Unabhängigkeit und würden niemals anderen etwas tun, was wir auch bei uns nicht zulassen würden. Unsere Fahne „ist niemals Handelsware gewesen“. Venezuela, das Land der mutigen Soldaten Bolívars, das Land, das ein Imperium zittern lässt, hat niemanden nötig, der über seine Ehre, seinen Mut und seine Würde wacht, wovon es mehr als genug hat, die Venezolaner sind sich selbst genug.

Zwischen denjenigen, die das Land lieben, befindet sich die Truppe für das Leben, die, die von einem Ende des Landes bis zum anderen in Venezuela arbeiten und tun, was sie für ihre Pflicht halten. Tausende von Fachleuten aus dem Bereich Gesundheit, Sport und Kultur, Bildung, Kommunikation, Landwirtschaft, Ernährung, Industrie, Wissenschaft, Energie und Transport arbeiten hart zusammen mit den Venezolanern in der Bolivarischen Republik.

Die Bolivarische Revolution stellte den Menschen in den Mittelpunkt von allem; zum ersten Mal hatten Millionen von „Niemanden“ Zugang zu Programmen des sozialen Schutzes einer Regierung, die 73 % der Investition des BIP zum Wohle der Mehrheiten einsetzte.

Aus diesem Willen heraus, zum Wohle aller zu arbeiten, entstanden die sozialen Missionen, die von Chávez geschaffen und gefördert wurden. Fidel skizzierte die wesentlichen Grundelemente für die Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern und der Rest entstand aus dem Herzen und der Seele des Volkes in Revolution; und so kamen die Kubaner, um eng zusammen mit den Venezolanern zu arbeiten.

Unsere Mitarbeiter im Gesundheitsbereich sind auf die 24 Staaten und 335 Bezirke des Landes verteilt. Sie leben in den Gemeinden, bieten ihre Dienste in mehr als 1.500 Arbeitszentren an, teilen ihren Alltag mit den ganz einfachen Menschen, sie sind in den Armenviertel auf den Hügeln von Caracas genau so zu finden, wie in den Vierteln, in denen die Reichen leben. Niemand wird nach seiner Parteizugehörigkeit oder nach seiner religiösen Überzeugung gefragt und von niemandem wird Geld verlangt. Alle werden gleich behandelt.

Inzwischen haben über 140.000 kubanische Fachleute des Gesundheitsbereich in Venezuela gearbeitet, die 3. 300 000 chirurgische Eingriffe durchgeführt und 1. 470 000 Leben gerettet haben. Zur Zeit sind 20.000 dort. Sie arbeiten in 10.388 Gesundheitsdiensten und haben in diesen zehn Jahren, um nur ein Beispiel zu nennen, 209 607 Patienten, die an Diabetes leiden, mit Heberprot –p behandelt, was dazu führte. dass nur noch in 3 % der Fälle Gliedmaße amputiert werden mussten. Das sind „alarmierende Zahlen für diejenigen die „hassen und zerstören“.

Unsere Waffen sind diese, unsere Truppen in Venezuela sind diese: die, die das Leben und den Frieden garantieren. Lasst uns auf der Seite derer sein, die etwas schaffen und die lieben.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.