Screenshot: government.seWie die schwedische Regierung am Freitag mitteilte, hat in Stockholm ein Treffen »einiger internationaler Schlüsselakteure« stattgefunden, um die gegenwärtigen Anstrengungen zu unterstützen, schnell eine »friedliche, politische und demokratische Lösung der Krise in Venezuela und zur Erleichterung der Notlage des venezolanischen Volkes zu finden«.

Nähere Details teilte die schwedische Regierung nicht mit. Dem argentinischen Internetportal Infobae zufolge sollen an dem Treffen Vertreter der UNO, des Vatikans, Kubas und der Europäischen Union teilgenommen haben. UN-Sprecher Stephane Dujarric dementierte jedoch eine Teilnahme seiner Organisation, bekräftigte jedoch die Unterstützung der Vereinten Nationen alle Anstrengungen zu einer friedlichen Lösung.

Im Mai waren Vertreter von Regierung und Opposition Venezuelas zweimal in Oslo zu Gesprächen zusammengekommen, die von der norwegischen Regierung vermittelt worden waren.

Quellen: Regierung Schwedens, Infobae, Prensa Latina / RedGlobe