06 | 12 | 2019

NoTrump

Solidarität mit Venezuela!

Keine Termine
 

Trotz einer Medienkampagne der Manipulation und Lüge zum Nachteil der Regierung von Venezuela wurde die bolivarische Nation an diesem Donnerstag erneut mit 105 Stimmen dafür als Mitglied des Menschenrechtsrats (DD.HH.) der Organisation der Vereinten Nationen (UN) gewählt.

Die Wahl erfolgte nach der Abstimmung der 193 Staaten in der Generalversammlung der internationalen Organisation, die über die beiden Positionen von Lateinamerika und der Karibik entscheiden musste.

„Wir wagen es heute, diese Wahl als historisch zu bezeichnen, weil wir einer heftigen Kampagne vonseiten der Vereinigten Staaten und ihrer Satellitenregierungen gegenüberstehen“, sagte der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza.

Laut Telesur prangerte Arreaza an, dass die Vereinigten Staaten der Haupttreiber von Kriegen und Gewalt in der Welt sind und der Urheber der Blockade, die Venezuela belastet und sich in einer Verletzung der Menschenrechte des Volkes niederschlägt.

Darüber hinaus dankte der venezolanische Außenminister für die Unterstützung der Blockfreien Bewegung (Mnoal), die die Arbeit ihrer Mitgliedsstaaten für den Beitritt zu dieser Organisation beschleunigte.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.