15 | 12 | 2019

Seit Beginn der türkischen Offensive in Nordsyrien mussten 190.000 Menschen aus ihrer Heimat fliehen, 70.000 davon sind Kinder. Täglich wird über neue Tote und Verletzte berichtet. Auch der Schulalltag ist in der Region komplett zusammengebrochen: Laut Angaben der “Kurdistan Teachers Union” wurden 22 Schulen zerstört und 810 beschädigt, mindestens 18 Lehrer und 22 Schüler kamen ums leben. 86.000 Schülerinnen und Schüler können nicht mehr am Unterricht teilnehmen.

Unsere Solidarität gilt der syrischen Bevölkerunge, auch den SchülerInnen und LehrerInnen! Schulen und Bildungseinrichtungen dürfen keine Ziele militärischer Angriffe sein! Jedes Kind muss das Recht und die Möglichkeit haben, zur Schule zu gehen ohne um sein Leben fürchten zu müssen! Wir als SDAJ fordern ein Ende der imperialistischen Aggressionen gegen Syrien. Hoch die internationale Solidarität!

Quelle:

SDAJ - Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.