Meldung auf der deutschsprachigen Homepage von Radio Ukraine am 25. März 2014Die deutsche Bundesregierung ist der Meinung, die in Kiew mitregierende Swoboda-Partei sei nicht rechtsextrem. So führte der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth, einem Bericht der Tageszeitung »junge Welt« zufolge schon in der vergangenen Woche aus, dass es sich bei Swoboda »um eine rechtspopulistische und nationalistische Partei handelt, aber um keine faschistische«.  Widerspruch erntet die Bundesregierung nun jedoch ausgerechnet vom Kiewer Staatssender Radio Ukraine International.

 

»Rechtsradikale Partei will Rückkehr zur Wehrpflicht« titelt die deutschsprachige Homepage Senders. In der kurzen Meldung heißt es dann: »Rechtsradikale Partei Swoboda brachte im Parlament einen Gesetzentwurf ein, laut dem die Rückkehr zur Wehrpflicht in die Wege geleitet wird.« (Grammatikschwäche im Original).

Da sind die Putschisten in Kiew doch tatsächlich offener als ihre Helfershelfer in Berlin.

Quellen: Radio Ukraine International, junge Welt / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking
DKP zu Tönnies, katholische Contilia-Gruppe u...
Moskau: Militärparade zum 75. Jahrestag des S...
Verhandlungen bei Galeria Karstadt Kaufhof in...
FORO: Intervención militar norteamericana en ...
New militant demonstration of Garment Workers...
Conferencia Virtual Segmento de Alto Nivel AL...
#BLACKLIVESMATTER 6.6.2020 Königsplatz Münch...
The Uprising and the fight v. Trump: CP NC ke...
Statistics

Today: 5779

Yesterday: 21129

Since 01/06/2005: 67777955

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.