UN-Hubschrauber im Einsatz gegen die Widerstandsbewegung in KramatorskDas ukrainische Regime bekämpft die Widerstandsbewegung im Osten des Landes offenbar auch mit Kampfhubschraubern, die völkerrechtswidrig als Helikopter der Vereinten Nationen getarnt sind. Medienberichten zufolge sollen allein in Kramatorsk mindestens vier weiße Hubschrauber im Einsatz gewesen sein, die mit schwarzen Buchstaben als Maschinen der UN ausgewiesen wurden. Dabei soll es sich einem Bericht des Moskauer Fernsehsenders RT zufolge um drei Kampfhubschrauber Mi-24 und eine Transportmaschine Mi-8 gehandelt haben.

Gegenüber RT erklärten Pressesprecher der Vereinten Nationen, dass es sich möglicherweise um eine Vertragsverletzung durch die Kiewer Machthaber gehandelt habe. Die Abteilung für Friedenseinsätze der UNO sei mit den ukrainischen Behörden in Kontakt, um das Thema zu klären.

{youtube}C_g5TKSb8AI{/youtube}

Offenbar handelt es sich bei den Hubschraubern um solche, die an UN-Friedensmissionen im Kongo beteiligt gewesen waren. Vertraglich haben sich alle Staaten, die an solchen Einsätzen teilnehmen, unmittelbar nach der Rückkehr der Fahrzeuge in ihre Herkunftsländer alle Symbole und Hinweise der UNO zu entfernen. Außerdem dürfen die als UN-Fahrzeuge gekennzeichneten Maschinen ausschließlich für solche Flüge eingesetzt werden, die sie im Auftrag der Vereinten Nationen unternehmen.