Mittwoch, 20. September 2017
Solidaritätsanzeige

Was andere melden

  1. „Trump stellt das Leben von Millionen Menschen zur Disposition. Er drohte Nordkorea mit ‚totaler Vernichtung‘, und provozierte so dessen Machthaber Kim Jong Un, seinen unseligen Griff nach der Bombe noch zu beschleunigen“, erklärt Wolfgang Gehrcke, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, zur ersten Rede von US-Präsident Donald Trump vor der Generalversammlung der UN.
  2. „Die große Koalition sollte sich schämen, dass sie beim Ausbau erneuerbarer Energien Deutschland vom einstigen Musterschüler in einen Fall für die Nachhilfe umgewandelt hat“, erklärt Eva Bulling-Schröter.
  3. Stuttgart. Nach der Bundestagswahl wird mit der AfD das erste Mal eine explizit rechtspopulistische Kraft im Bundestag vertreten sein. Das befürchtet das Aktionsbündnis „Stuttgart gegen Rechts“, dem unter anderem Jugendverbände von Parteien und Gewerkschaften angehören. Es ruft für...
  4. Seit dem Sommersemester 2017 bemüht sich die Bildungssektion der FAU Erfurt/Jena um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Tutor_innen. Die zwei zentralen Forderungen sind hierbei die Zahlung aller gearbeiteten Stunden (statt nur der reinen Tutoriumszeit) und Verträge mit einer Laufzeit von mindestens einem Jahr (statt von nur 3 Monaten). Nachdem die Bildungssektion der FAU Erfurt/Jena...
  5.  Die Metall-Gewinne  sprudeln, die Renditen auf das eingesetzte Kapital liegen auf herausragenden Höhen und die Boni wie Gewinnausschüttungen an Aktionäre und Muttergesellschaften  pendeln ungebrochen bei exorbitanten zwei Dritteln der Erlöse. Entsprechend vermeldete das Flaggschiff der heimischen Stahlindustrie, die Voestalpine,  mit einer Gewinnsteigerung um 96,2% denn auch gerade „eines der...
  6. Zum ersten Mal kamen am Wochenende (14. – 17. September) Experten und Aktivisten zusammen, um die Verbrechen der Atomindustrie zu benennen und juristische und medizinische Grundlagen zu erörtern, die für viele tausende Opfer dieser unsinnigen Technologie Chancen für Anerkennung und Kompensation bedeuten könnten. Menschenrechte und zukünftige Generationen standen dabei besonders im Fokus....
  7. Die Kanzlerin meint, dass sich in der Rentenpolitik bis zum Jahr 2030 nichts ändern muss. Was denken die Deutschen darüber? Und vor allem: Wollen auch die Jüngeren einen Kurswechsel bei der Rente? Eine aktuelle Umfrage gibt Antworten.
  8. Die Konjunktur hat nach Jahren des Dahindümpelns wieder kräftig angezogen, die Industrieproduktion ist seit letztem Herbst robust angesprungen und die Wirtschaftsdaten der Metallbranche sind ausgezeichnet. Gewinne im Höhenflug Die Metall-Gewinne  sprudeln, die Renditen auf das eingesetzte Kapital liegen auf herausragenden Höhen und die Boni wie Gewinnausschüttungen an Aktionäre und...
  9. Der Wandel ist gewaltig 20.09.2017 Ι Elektrifizierung, Digitalisierung, Automatisierung: Die Automobilindustrie steht vor ihrem größten Umbruch. Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, sowie Vertreter aus Politik
  10. Da gibt es den Bauarbeiter, der immer häufiger angehalten wird, auch samstags Präsenz zu zeigen, ohne dass dies Auswirkungen auf seinen Lohn hat, die Kellnerin, die in den Sommermonaten immer wieder unbezahlte Überstunden leisten muss, den Busfahrer, der sich über fehlende Schichtpläne beschwert, die Sozialarbeiterin, der eine Flexibilität ausgezwungen wird, die kaum noch zu ertragen ist, oder...
  11. Nur fünf Jahre nach der Fusion der luxemburgischen ARBED mit dem spanischen Stahlkonzern Aceralia und der französischen Usinor wurde die daraus hervorgegangene Arcelor vom damaligen Branchenprimus Mittal Steel »feindlich« – also zumindest anfangs ohne die Zustimmung von Konzernvorstand, Verwaltungsrat und Belegschaft – übernommen. Als Lakshmi Mittal im Juni 2006 in Personalunion Geschäftsführer...
  12. Die Kronospan-Gruppe sorgte mit ihrem Werk in der Industriezone »Gadderscheier« in der Vergangenheit für viel Ärger wegen der Formaldehyd-Emissionen bei der Produktion von Spanplatten. Es wurde zwar immer wieder beteuert, die »Grenzwerte« würden eingehalten und die »Toleranzwerte« würden bei weitem nicht erreicht. Aber das verhinderte nicht, dass viele Menschen aus der Umgebung, wenn die...
  13. Bei den nötigen neuen Straßen hat die USILL (»Union des Syndicats d'Intérêts locaux de la Ville de Luxembourg«) weiträumig gedacht, wozu die politisch (Un-) Verantwortlichen bisher nicht in der Lage waren.
    Zur Entlastung der Hauptstadt braucht es nicht nur neue Straßen in ihrer direkten Nähe, sondern auch den Bau des fehlenden Abschnitts Foetz – Ehleringen des Südkollektors (A13). Der ist...
  14. Der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez stellte am Montag in der UNO fest, dass Kuba im Wiederaufbau nach dem verheerenden Schlag des Hurrikans Irma voranschreitet und keine der betroffenen Personen ihrem Schicksal überlassen wird

  15. Die vom Hurrikan Irma schwer beschädigten Ortschaften im Norden der Provinz haben wieder Fernmeldeverbindung

  16. Das karibische Land verschickte eine Ladung von ca. 90 Tonnen, in der unter anderem Baumaterialien und Artikel für die von Hurrikan Irma betroffenen Familien enthalten sind

  17. Drei Flugzeuge aus Japan, Bolivien und Kolumbien trafen am Dienstag mit humanitärer Hilfe für die von Hurrikan Irma Betroffenen ein

  18. ver.di weist im laufenden Insolvenzverfahren darauf hin, dass bei den Entscheidungen, die in diesen Tagen über das Unternehmen Air Berlin getroffen werden, die Interessen der mehr als 8.000 Beschäftigten berücksichtigt werden müssen.
  19. Auf ihrem Kongress am 17. September 2017 in Differdingen verabschiedeten die Delegierten eine Resolution, die wir nachstehend im Wortlaut veröffentlichen.
    Resolution
    Die auf dem 15. Landeskongress des Lëtzebuerger Rentner- an Invalideverband am 17. September 2017 im Kulturzentrum »Aalt Stadhaus« in Differdingen versammelten Delegierten stellen fest, dass die Bestrebungen seitens der...
  20. In der Stadt Luxemburg liegt vieles im Argen, beginnend bei viel zu vielen Arbeitsplätzen (47% der landesweiten, in Zahlen fast schon 204.000), die zu allem Überfluß im Galopp mehr werden. Da mit Zug und Bus unmöglich alle Pendler (und das sind bei weitem nicht nur Grenzgänger) zur Arbeit zu bringen sind, führt das zu jenem Autoverkehrs- und Stauzuwachs, der die Lebensqualität aller senkt....
  21. Fünf Kandidaten sind hier mit Verstärkung zugegen gewesen, als gerade die Sonne schien: Guido Raman, Willy aus Grevenmacher, Giulio Pisani, Spitzenkandidat Jean-Marie Jacoby, Jaime Ferreiro Coelho, Alex, Léon und Marco Ourth (von links nach rechts).

    - Aktuell
  22. David Petraeus, nicht verurteilter Kriegsverbrecher, war Oberbefehlshaber der US-Armee im Irak und leitete 2011 für kurze Zeit die CIA. Als US-General war er für militärische Aktionen im gesamten Mittleren Osten zuständig. Auf Einladung des Schweizerischen Instituts für Auslandforschung (SIAF) soll er am 5. Oktober an der ETH einen Vortrag halten. Kundgebung ab 17:30 Uhr, Haupteingang ETH Zürich.
  23. In der Karibik gilt erneut die oberste Alarmstufe. Hurrikan »Maria« zog in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) als Sturm der höchsten Kategorien fünf mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern über die Inseln der kleinen Antillen und setzt seinen Kurs nun in Richtung Puerto Rico fort. Den Prognosen zufolge wird das Auge des Hurrikans die USA-Kolonie am Mittwoch erreichen....
  24. Am 4. September hat die chinesische Börsenaufsicht die Ausgabe von neuem Geld in »Kryptowährungen« verboten. Die Reaktion der Spekulanten war prompt. Die bei weitem wichtigste dieser »Kryptowährungen«, der 2009 erfundene Bitcoin, sackte in mehreren Tagen auf 3.426 Dollar ab, nachdem sein Preis sich allein in diesem Jahr auf beinahe 5.000 Dollar fast vervierfacht hatte.
    Ein kurzes Wort zu...
  25. Gegen das in der vergangenen Woche im italienischen Parlament verabschiedete Gesetz zum Verbot faschistischer Propaganda hat die extreme Rechte eine Hetzkampagne gestartet. Die Forza Italia (FI) von Silvio Berlusconi, die faschistischen Brüder Italiens und die rassistische Lega Nord von Matteo Salvini wollen so die noch ausstehende Annahme im Senat verhindern. Das Gesetz sieht vor, daß die...
  26. New York – USA-Präsident Donald Trump hat die Organisation der Vereinten Nationen als zu bürokratisch und schlecht geführt kritisiert. »Wegen Bürokratie und Mißwirtschaft hat die UNO ihr volles Potential nicht erreicht«, sagte Trump bei seinem ersten Auftritt in der UNO am Montag in New York. Das Budget der Weltorganisation habe sich seit dem Jahr 2000 um 140 Prozent vergrößert und die Zahl der...
  27. „Die Beschäftigten haben deutlich gemacht, dass sie dringend Entlastung und Hilfe benötigen. Die unternehmerische Freiheit endet dort, wo der Gesundheitsschutz der Beschäftigten beginnt“, sagte Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler am Dienstag.
  28. „Der sich verschärfende Pflegenotstand tötet Menschen und dafür trägt die Große Koalition die Verantwortung. In keinem Land Europas ist die Relation zwischen Pflegekräften und Patienten schlechter als bei uns. Das ist eine Schande, und die unverbindlichen Wahlkampfversprechen von Angela Merkel und Martin Schulz werden daran nichts ändern. Gefragt sind keine warmen Worte, sondern 140.000 neue und...
  29. Brigitte Müller: also? (klick hier)

    Der Beitrag Wählen oder nicht wählen?! erschien zuerst auf DKP Brandenburg.

  30. Von unserer Redaktion – Ulm. Für Freitag, 22. September, ist ein Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Ulm auf dem Münsterplatz angekündigt. Rechte Kreise wollen offenbar protestieren. So sind „Merkel muss weg“-Banner aufgetaucht. Zwei Tage vor der Bundestagswahl wird Angela...
  31. Ende letzter Woche fanden sogenannte U18-Wahlen statt. Junge Menschen, noch nicht wahlberechtigt, stimmten in einer zu den Wahlen analogen Art ab. Wir sind uns bewusst, dass den Mächtigen die Wähler ausgehen. Selbst die Etablierten, die am ‚besten‘ abschneiden, können sich ja tatsächlich auf nicht mehr als jeden zehnten Wahlberechtigten stützen. Wen also vertreten diese

    ...
  32. Seit Jahren macht der „World Nuclear Industry Status Report“ Mut, ein Verdienst u.a. von Mycle Schneider, der schnörkellos nachweisen kann, dass die Atomkraft – ginge es um Wettbewerb – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit ein Auslaufmodell ist. Das Problem nur, und das bilden die gründlich recherchierten Zahlen nicht ab: Es geht in den Ländern, [...]
  33. Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten in deutschen Krankenhäusern zu bundesweiten Streiks aufgerufen. Grund ist die schlechte Personalausstattung und die damit verbundene Überlastung der Beschäftigten in Krankhäusern. Bereits im Juli dieses Jahres hat ver.di die Kliniken zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag Entlastung aufgefordert, doch bisher seien nicht alle Kliniken gesprächsbereit.
  34. 1 Seit ich für die KPÖ bei bundespolitischen Wahlen antrete – und ich bin so wie manche andere auf der Liste von KPÖ PLUS bereits Angehöriger der älteren Generation –, habe ich noch keine so tiefgreifende Krise des österreichischen Parteiensystems erlebt. Parteien färben sich um, nennen sich plötzlich »Bewegung«, langjährige BerufspolitikerInnen...
  35. Nachdem ver.di im Juli bundesweit Kliniken zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag Entlastung aufgefordert hatte, finden heute (Dienstag, 19. September 2017) die ersten Streiks statt.
  36. Wahlen im Betrieb vorbereiten und durchführen 19.09.2017 Ι Alle vier Jahre finden von März bis Mai Betriebsratswahlen statt. Das nächste Mal im Frühjahr 2018. In Betrieben, in denen es noch keinen Betriebsrat gibt, können
  37. "Wer nicht wählt, bestraft nur sich selbst" 19.09.2017 Ι Im Vorfeld der Bundestagswahl warnt der IG Metall-Vorsitzende Jörg Hofmann vor einem Rückfall in eine arbeitnehmerfeindliche Politik des Neoliberalismus und
  38. ver.di hat Beschäftigte in Krankenhäusern in Bayern, Hessen, NRW, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Berlin zum Streik aufgerufen, um der Forderung nach einem Tarifvertrag Entlastung nachzukommen
  39. Sich den Arbeiten zur Sanierung anzuschließen und sich darüber bewusst zu sein, dass so die Gesundheit garantiert werde, war ein Aufruf, den die Gesundheitsbehörden nach dem Durchzug des Hurrikans häufig an die Bevölkerung richteten

  40. Im Sitz der Vereinten Nationen findet am Montag ein Treffen auf hoher Ebene statt, um über die Auswirkungen von Hurrikan Irma, die Anstrengungen für den Wiederaufbau und die Solidarität mit den betroffenen Gemeinden in der Karibik zu debattieren

  41. Aus Surinam, China und Japan sind u. a. Hygieneartikel und Lebensmittel als Beitrag zur Erholung und Wiederherstellung der Insel nach Durchzug des Hurrikans Irma eingetroffen

  42. Gemeinsame wissenschaftliche Konferenz zu Ehren des 100. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution von KPD, GRH, RFB, offen-siv, dem Deutschen Freidenker Verband und dem Kommunistischen Aktionsbündnis Dresden.

    Wo ist Santiago Maldonado?

    Seit dem 1. August 2017 ist der aus der Provinz Buenos Aires stammende Santiago Maldonado „verschwunden“. Aus Solidarität hatte sich der 28-jährige Anarchist einer Besetzung der Mapuche-Gemeinde „Pu Lof en Resistencia“ in der südargentinischen Provinz Chubut angeschlossen.
  43. …USA, Japan, China und Russland

     

    08.09.2017 | Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes, beschäftigt sich in seinem Beitrag mit der Vorgeschichte der gegenwärtigen Spannungen, mit der Entwicklung in der Atomfrage und stellt diplomatische Lösungsansätze vor.

    Zur

    ...
  44. Das »Problem« werde sich wohl »biologisch lösen«, meinte am Sonntag ein Teilnehmer im »Presseclub« bei RTL Radio Luxemburg. Es ging um die Frage, ob es vertretbar sei, daß Regierung entschieden hat, die Kommunisten nicht an den offiziellen Debatten im Rundfunk und Fernsehen in Vorbereitung der Gemeindewahlen am 8. Oktober teilnehmen zu lassen. Nun wollen wir dem wackeren Redakteur nicht...
  45. Die Berufsausbildung bleibt auch nach der vermeintlichen »Jahrhundertreform« der damaligen CSV/LSAP-Regierung von Ende 2008 eine Dauerbaustelle. Die Reform der Reform sei in vollem Gang, hieß es am Montagmorgen auf einer Pressekonferenz der Salariatskammer (CSL), und es sei »ziemlich ambitioniert«, wenn die Regierung aus DP, LSAP und Déi Gréng glaube, sie könne damit bis zur nächsten bzw....
  46. Zurest wurde Ende Juni auf 172 Seiten geträumt, wie Gemeinden eine Welt schaffen, in der Politiker auf die Wünsche der Bürger hören, sie eine nachhaltige Zukunftsvision entwerfen und aktiv gestalten lassen. Das damit die Gemeinden zu Akteuren eines anderen Gesellschafts- und Wirtschaftsmodells werden, das nachhaltig und gerecht ist!
    Wir schrieben damals in unserem Bericht, das sei wohl auf...
  47. Mit einer Aktion auf der Differdinger Braderie protestierte die KPL am Samstag gegen die Entscheidung der Regierung, willkürlich festgelegte Kriterien vorzuschieben, um die KPL von allen offiziellen Rundtischgesprächen zu den Gemeinderatswahlen am 8. Oktober auszuschließen, welche von Radio 100,7, RTL-Radio und RTL-Télé übertragen werden. »Diese Entscheidung, mit der die KPL wichtiger...
  48. Mit einer Aktion auf der Differdinger Braderie protestierte die KPL am Samstag gegen die Entscheidung der Regierung, willkürlich festgelegte Kriterien vorzuschieben, um die KPL von allen offiziellen Rundtischgesprächen zu den Gemeinderatswahlen am 8. Oktober auszuschließen, welche von Radio 100,7, RTL-Radio und RTL-Télé übertragen werden.
    »Diese Entscheidung, mit der die KPL wichtiger...
  49. DKP zum Prozess der Antifaschistin Silvia Gingold gegen das Land Hessen Am kommenden Dienstag verhandelt das Verwaltungsgericht Kassel über die Beobachtung der Antifaschistin und Friedensaktivistin Silvia Gingold durch das hessische Landesamt für Verfassungsschutz. Silvia Gingold engagiert sich in der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“...
  50. Am vergangenen Sonntag beging der Lëtzebuerger Rentner- an Invalideverband (LRIV) sein 100-jähriges Bestehen mit einer akademischen Sitzung im Kulturzentrum »Aalt Stadhaus« in Differdingen. Der Feier in Erinnerung an die Gründung des »Internationalen Unfall-Invaliden-Verband« am 17. September 1917 in Esch/Alzette war am Sonntagmorgen der 15. Kongress des LRIV vorausgegangenen, an welchem...
  51. Erklärung des Parteivorstandes der Partei der Arbeit Österreichs (PdA), 17. September 2017   Am 24. September 2017 findet in der Bundesrepublik Deutschland die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Die Partei der Arbeit Österreichs (PdA) unterstützt hierbei auf solidarische Weise die Listen und Kandidatinnen/Kandidaten der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) und ruft zu deren Wahl auf.  ...
  52. Länger arbeiten, weniger Rente bekommen, höhere Beiträge zahlen und zusätzlich privat vorsorgen müssen: In der Süddeutschen Zeitung schreibt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach, warum eine Erhöhung des Renteneintrittsalters und ein "Weiter so!" in der Rentenpolitik auch für die junge Generation "ein schlechter Deal" ist - und warum wir dringend Reformen brauchen.
  53. Die Starken mehr beteiligen, die Mitte stärken und Armut reduzieren: Die Hans-Böckler-Stiftung hat ein Drei-Säulen-Konzept vorgestellt, mit dem die wachsende Ungleichheit in Deutschland reduziert und die wirtschaftlichen Chancen für die Zukunft verbessert werden können. Die Vorschläge reichen von Änderungen im Steuersystem bis zur Stärkung der gesetzlichen Rente.
  54. Das Prognosezentrum des Meteorologischen Instituts beobachtet weiterhin den Hurrikan Maria, der sich allmählich dem Bogen der Kleinen Antillen nähert

  55. Aufgrund der schweren von Hurrikan Irma verursachten Beeinträchtigungen hat die Regierung beschlossen, dass 50% des Preises des Baumaterials, das an die vom Hurrikan Geschädigten verkauft wird, vom Staatshaushalt getragen wird...

  56. Bruno Rodríguez Parrilla wird am Donnerstag vor diesem Forum sprechen und in seiner Rede die Fortsetzung der von den Vereinigten Staaten Kuba seit über 55 Jahren auferlegten Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade anklagen sowie eine neue Weltordnung fordern, die von Gerechtigkeit und Gleichheit der Voraussetzungen bestimmt wird

  57. An diesem Sonntag wurde die Wasserversorgung in der südlichen Zone der Provinzhauptsadt wiederhergstellt, die nach dem gewaltigen Anstieg des Yayabo Flusses, der die Leitung zur Versorgung von 25.000 Bewohnern zum Einsturz brachte, unterbrochen wurde

  58. Die Welternährungs organisation FAO kündigte an, dass ihr Sonderfonds für Aktivitäten des Notstands und der Wiederherstellung – Schnelle Reaktion bei Antwort auf Landwirtschaftsbedarf aktiviert wurde, um zusammen mit einem Beitrag der Regierung Belgiens die Wiederherstellung der Produktion in der Landwirtschaft und dem Fischereiwesen nach den Schäden zu unterstützen, die vom Hurrikan

    ...
  59. „Diese Studie ist ein trauriges Zeugnis für das Versagen der Mietenpolitik der Bundesregierung“, erklärt Caren Lay mit Blick auf die aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung.
  60. Kuba liegt auf der bevorzugten Route atlantischer Wirbelstürme. Zu den gefährlichsten gehörte der Hurrikan »Flora« im Oktober 1963, an den ältere Kubaner sich mit Schrecken erinnern. Vier Tage wütete der Sturm im Land und hinterließ 1.750 Tote. In den letzten Jahren suchten »Sandy« (2012) und »Matthew« (2016) die Insel heim. Wirbelsturm »Sandy« forderte dort elf Menschenopfer und verursachte wie...
  61. Silvia Gingold engagiert sich in der »Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten« (VVN–BdA) und im Kasseler Friedensforum. Sie ist Tochter der bekannten antifaschistischen Widerstandskämpfer Ettie und Peter Gingold. Das Interview für »junge Welt« führte Markus Bernhardt
    Am Dienstag wird erneut Ihre Klage gegen das Land Hessen vor dem...
  62. Barcelona – Zwei Wochen vor dem Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien haben rund 750 Bürgermei­ster der spanischen Justiz und der Zentralregierung in Madrid die Stirn geboten. »Wir werden abstimmen!«, skandierten die Politiker auf einer Versammlung am Samstag in Barcelona, wo sie der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont empfing. Große Unterstützung erhielten die Katalanen am...
  63. Zum sechsten Mal trafen am Wochenende Delegationen der syrischen Regierung und einiger bewaffneter Gruppen in der kasachischen Hauptstadt Astana zusammen. Für die Provinz Idlib wurde ein Deeskalationsabkommen unterzeichnet. Die Nusra Front (heute: »Front zur Eroberung von Syrien«) will den Krieg fortsetzen. Auf Vorschlag der Garantiemächte Rußland, Iran und Türkei einigten sich die Delegationen...
  64. Lässt die SPD-Medienholding ddvg ihre Muskeln spielen? Zwei Wochen nach einem peinlichen Auftritt bei einem Redaktionsbesuch des sozialdemokratischen Spitzenkandidaten muss Stefanie Hauer, bisher Chefin von Ostsee-Zeitung (OZ) und Lübecker Nachrichten (LN), ihren Hut nehmen. Die Zentrale in Hannover versuchte, das Offensichtliche irgendwie zu kaschieren: „Madsack stellt Geschäftsführung der...
  65. Ob der Appell Gehör gefunden hat? Manuela Schwesig wirkte „not amused“, als sie zum Auftakt des Jubiläumsfestes auf dem Hof des Rostocker Medienhauses unverhofft die Resolution „Dauerhafter Tarifschutz für alle Mitarbeiter der Ostsee-Zeitung!“ in den Händen hielt. Vielleicht auch deswegen, weil die von der stellvertretenden ver.di-Landesleiterin Conny Töpfer und DJV-Landesgeschäftführerin...
  66. ver.di ruft in dieser Woche bundesweit die Beschäftigten der Postbank zu Warnstreiks auf. Bereits heute wird in den Postbankfilialen in Dresden, Bautzen und Cottbus gestreikt. Im Laufe der Woche werden sich die Warnstreiks ausweiten. Grund für die Arbeitsniederlegungen ist die gescheiterte zweite Tarifverhandlungsrunde zwischen ver.di und den Arbeitgebern.
  67. Mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau und eine Mietpreisbremse, die auch funktioniert: Beim wohnungspolitischen Workshop des DGB forderte Vorstandsmitglied Stefan Körzell ein Umlenken in der Wohnungspolitik. „Wohnen darf kein Luxus sein. Die Verdrängung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aus den Städten muss ein Ende haben“, so Körzell.
  68. „Die Bundesregierung muss ihre Beschwichtigungspolitik gegenüber Erdogan endlich beenden. Angesichts der erneuten Einbestellung des deutschen Botschafters ins türkische Außenministerium muss es jetzt konkrete Konsequenzen geben: Waffenlieferungen an Erdogan müssen gestoppt, deutsche Soldaten müssen aus der Türkei abgezogen und EU-Hilfszahlungen eingefroren werden“, erklärt Sevim Dagdelen,...
  69. Österreich (die "Zeitung" von Wolfgang Fellner, der sich ja schon seit geraumer Zeit als wirklicher Bundeskanzler sieht) bringt mittlerweile fast im Tagesrhythmus ein schreiendes Cover, welches Sex-Attacken thematisiert. Was ja sehr löblich wäre, wenn die Berichterstattung nicht zugleich in Permanenz rassistische Vorurteile bedienen würde. Um...
  70. Von Tape Lago – Freiburg.  „Wir sind alle linksunten.indymedia – Finger weg von unserer Presse-Pressefreiheit statt Polizeistaat“. Mit dieser Botschaft demonstrierten am Samstag, 9. September, unangemeldet mehr als 800 Menschen in der Freiburger Innenstadt für die Pressefreiheit und...
Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.